Christlicher Verein Junger Menschen
CVJM Laar e.V.

Home
Startseite
Vereinsnachrichten
Berichte und Bilder
Aktuelles
Vorschau
Chronik Vorstand
Adressen
Grundlagen, Satzung
& Anmeldung
Links
andere Seiten

 

Unsere Chronik - Das Jahr 1986

(noch ohne Links zu Dokumenten wegen DS-GVO)

 

Highlights Übersicht  
    Vorstand, Gruppen und Mitgliederstatistik
 


Bundessportfest in Bielefeld

 

Jungschar - Wanderfreizeit
im Sauerland

  Vereinsanzeiger
 
Januar Neue Patenschaft
Mitarbeitergrundkurs 1986
Februar Jugendabende in Mittelmeiderich
Jahreshauptversammlung
März Ein Brief von unserem neuen Patenkind
Hallenfussballturner in Moers
Ostertreffen
April Volleyballturnier des Sport Club Rot-Weiss Hamborn e.V.
Indiaca - Turnier
Mai Pfingstfreizeit an der Waldclause
1. Volleyballturnier des CVJM Laar
Juni Tischtennis - Turnier des Kreisverbandes
Bundessportfest in Bielefeld
Tag des Mitarbeiters
Ein Brief von unserem Patenkind
Jungenschaftstreffen
Jungschar-Tag
Volleyballturnier des CVJM Duisburg
Juli Jungschar-Fußballturnier
Freizeit in Fornsbach für junge Erwachsene
August Jungschar - Wanderfreizeit im Sauerland
September 19. Sommerfest
Oktober Konzert von Band 153
Jungschartag
November CVJM - Weltbund - Gebetswoche
Was heißt hier denn eigentlich Liebe
Treffen der Freunde des Kreisverbandes
Mitarbeiterschulung
  Dezember Weihnachtsfeier
Reisebericht Peru - Chile - Bolivien
JS-Nachmittag mit Obermeiderich


 

Vorstand, Gruppen und Mitgliederstatistik

Vereinsanzeiger

laut Bundesfragebogen 1986
 
  Vereinsanzeiger Januar/Februar 1986
Vereinsanzeiger März/April 1986
Vereinsanzeiger Mai/Juni 1986
Vereinsanzeiger Juli/August 1986
Vereinsanzeiger September/Oktober 1986
Vereinsanzeiger November/Dezember 1986

Sitzungen des Vorstandes am 13.02. - 20.11.  - Protokolle sind nicht online
Sitzungen des Mitarbeiterkreises am 13.02. - 27.11.

1. Vorsitzender: Dietrich Rahm
2. Vorsitzender: Wolf-Dieter Thoms
Kassenwart: Dietrich Rahm
Schriftwart:      Wolf-Dieter Thoms
Jungschar Harald Rahm
Mädchenjungschar Heike Schmitz
Jungenschaft Maximilian Cieszynski
Mädchenkreis Irmgard Schmitz
Junge Erwachsene Irmgard und Herbert Schmitz
Männerkreis  Friedhelm Löcken
Eichenkreuzsport Thorsten Schmitz
Posaunenchor Herbert Schmitz
Jugendbibelkreis Dietrich Re.
 

Vereinsmitglieder

 m

w  

9-13 jährige

8

4  

14-16 jährige

6

4  

17-25 jährige

11

8  

ab 26 jährige

20

1  

Gesamt

45

17 62
 

 

Die Jahreschronik im Detail

 

Neue Patenschaft

Bericht im VZ 01-02/86
Die Kindernothilfe teilt uns mit, daß unser Patenkind Clovis Fernando da S am 19.09.1985 aus dem Patenschaftsprogramm ausgeschieden ist. Die Angehörigen des Kindes sind auf dessen Mithilfe in der Familie angewiesen und haben es abgemeldet. Uns bleibt nichts anderes übrig, als den Willen der Familie zu akzeptieren, auch wenn es nicht im Interesse des Jungen sein sollte. Uns bleibt an dieser Stelle nur im Gebet weiter für C. Fernando zu bitten. Gleichzeitig bittet uns die Kindernothilfe, unsere Patenschaft auf ein anderes Kind zu übertragen. Vorgeschlagen ist Celio Roberto Lemos F. Celio ist am 05.04.1976 in Barracao in Brasilien geboren. Er ist katholisch, seine Muttersprache ist portugiesisch und er besucht die 2. Grundschulklasse. Celio kommt aus einer großen und armen Familie. Seine Eltern sind schon älter, 5 Kinder sind noch zuhause, die anderen sind schon verheiratet. Sein Vater ist Busschaffner. Celio ist gesund, 132 cm groß und 29 Kg schwer. Ich gehe davon aus‚ daß unser Vorstand der Übertragung der Patenschaft zustimmt und ihr unser neues Patenkind mit Freuden und im Gebet aufnehmt.            D.R.

nach oben
 

Mitarbeitergrundkurs 1986

Es nehmen zwei Laarer Mitarbeiter teil, Dirk M. und Ralph L.

Ausschreibung - nicht online: Laarer Meldung
 

27.01. Mitarbeiterbrief vom Westbund
 
14.- 16.02.

Jugendabende in Mittelmeiderich

Bericht im VZ 03-04/86
Wie schon in den vergangenen, fand auch in diesem Jahr wieder diese Veranstaltung statt. Am 14., 15. u. 16.02.86 nahm ein mehr oder weniger großer Teil aus Laar teil. Neu war an den Jugendabenden die Workshops. Neben Pantomime, Gesprächskreis, Tischtennis fanden mehrere Aktivitäten statt. Ansonsten verlief alles in gewohntem Rahmen. Als Prediger war diesmal Pastor Vorländer aus Wuppertal eingeladen. Seine Predigten waren zwar sehr interessant, aber teilweise zu sehr in die Länge gezogen, so daß man streckenweise nicht mehr folgen konnte. Als Gesangsduo agierten Manfred und Lui aus Nürnberg. Es war im Großen und Ganzen wieder sehr interessant. Max.

nach oben
 

26.02.

Jahreshauptversammlung

Ankündigung mit Tagesordnung im VZ 01-02/86

Bericht im VZ 03-04/86
Unsere diesjährige Hauptversammlung hielten wir am 26.02. im großen Gruppenraum der Kirche. Von 43 stimmberechtigten Mitgliedern waren 18 anwesend, sodaß das erforderliche Drittel knapp überschritten war. Nach der Teilnahme am Passionsgottesdienst der Gemeinde konnte die Tagesordnung zügig abgewickelt werden. Nach den Berichten des Vorstandes und der Gruppenleiter wurden die erforderlichen Wahlen getätigt. Für den nicht mehr kandidierenden Bruder Friedhelm L wurde Maximilian C neu in den Vorstand gewählt. Die übrigen Mitglieder wurden wiedergewählt. Ebenfalls wiedergewählt wurde Dietrich R als Vorsitzender. Unter dem TOP Verschiedenes wurden insbesondere die für das lfd. Jahr geplanten Veranstaltungen besprochen. Beim Bundessportfest entschied sich eine große Mehrheit der Anwesenden für die Ausrichtung und Teilnahme an den Schwimmwettkämpfen unter Verzicht auf eine lückenlose Teilnahme am Volleyballturnier. Mit zwei Ausnahmen sprachen sich auch alle Anwesenden für die erneute Ausrichtung des Sommerfestes aus mit der verbindlichen Zusage verstärkter aktiver Mitarbeit.

In der sich anschließenden Vorstandssitzung wurden die Ämter wie gehabt verteilt mit der Ausnahme, daß Maximilian C offiziell als JU-Leiter in Nachfolge von Dietrich R berufen wurde. Irmgard S will in Kürze die Leitung eines neuen Mädchenkreises übernehmen.    D.R.

nicht online: Protokoll, Kassenbericht, Anwesenheitsliste

nach oben
 

Ein Brief von unserem neuen Patenkind

im VZ 03-04/86
Liebe Paten!
Heute haben wir schönen Sonnenschein. Die Vöglein singen, was aber den Tag noch schöner und fröhlicher gemacht hat, ist die Nachricht, die ich bekommen habe. Ich danke, daß Ihr meine Patenschaft übernommen habt, Gott wird Euch für soviel Güte belohnen. Und wie geht es Euch? Uns hier geht es gut. Ich möchte gern wissen, wie Eure Namen sind und womit Ihr Euch beschäftigt. Dieses Jahr bin ich in der 2. Klasse, ich möchte viel lernen, damit ich versetzt werde. Hier in der Einrichtung mache ich meine Aufgaben, habe Turnen und arbeite in der Tischlerei. Es ist sehr schön hierher zu kommen. Ich schicke allen eine Umarmung.
Euer Patensohn, Celio

nach oben
 

01.03. Kreisvertretung - Tagesordnung - nicht online: Protokoll, Kassenbericht
 
15.03.

Hallenfussballturner in Moers

Laar belegt Platz 7.
Keine Berichte im Vereinsanzeiger

nach oben


 

31.03.

Ostertreffen

Bericht im VZ 05-06/86
31.03.1986; Ostermorgen; 08.30 Uhr. Die ersten verschlafenen Laarer CVJMer treffen sich an der Kirche, um gemeinsam zum Ostertreffen nach Castrop-Pauxel zu fahren. Dabei sind: Irmgard, Heike, Andreas und Thorsten S., Andrea B., Kirsten P., Sabine B., Susanne und Manuela S., Dirk M., Kirsten A., Norbert u. Harald R. In der Europahalle trafen wir auf weitere 2000 CVJMer, viele davon waren alte Bekannte.
Im Gottesdienst sprach unser Bundeswart K.J. Diehl zum Thema:
"Wen der Sohn frei macht, der ist recht frei". Er stellte klar heraus, daß jeder Selbstbefreiungsversuch der Menschen - z.B. Sexuelle Freiheit, Freiheit durch Auf-/Abrüstung, Freiheit durch heute so beliebte Selbstverwirklichung etc. - immer nur tiefer in die Knechtschaft der Sünde führt, wenn man nicht durch den Tod Jesu am Kreuz zu einem Leben in Gottes Wahrheit befreit ist.
Anschließend fanden in "kleineren" Gruppen (ca. 500 Personen) Gespräche zu folgenden Themen statt:
1. Ein ehemaliger Baghwan-Anhänger erzählt von seiner Bekehrung
2. Götzen unserer Tage
3. Paul Humburgs "Knospenfrevelpredigt"
L.. Wer programmiert wen? - Computer
Zum Mittagessen ist zu bemerken, daß die Suppe zwar gut schmeckte, aber wie alles zu teuer war. Vielleicht sollte man sich nächstes Jahr doch lieber selbst etwas mitnehmen. Jetzt fand sich auch Zeit, sich den vielfältigen Verkaufs- und Informationsständen zu widmen.
Zum Konzert am Nachmittag stießen dann auch noch Herbert S. und Dietrich R. zu uns. Es spielte die christliche Rockband "Intercity", deren Mitglieder versuchen, über zeitgemäße Musik jungen und älteren Menschen die Frohe Botschaft weiterzusagen.
Die Abschlußveranstaltung, geleitet von Wolfgang Vorländer, gestaltete sich eher als eine bunte Spielshow mit christlichem Hintergedanken. Einen klaren Abschluß bildete dann die Predigt von D. Weber. "Ich bin der Herr dein Gott" war das Thema der gesamten Veranstaltung und ich glaube, daß jeder aus der CVJM Familie etwas davon mit nach Hause genommen hat. Bis nächstes Jahr.                               H.R.

nach oben - Programmheft
 

06.04.  

Volleyballturnier des Sport Club Rot-Weiss Hamborn e.V.

Laar belegt Platz 6
keine Berichte m Vereinsanzeiger

nach oben


 

27.04.

Indiaca - Turnier

Bericht im VZ 05-06/86
Am 27.04. fand das diesjährige Indiaca Turnier des Kreisverbands statt. Wir waren eine von insgesamt acht Mannschaften und spielten in der 2. Gruppe neben Beeck I, Obermeiderich und Marxloh II. Es wurde mit 5 Feldspielern gespielt. Da wir nur mit 4 Leuten spielten (Ingo S, Jörg T, Sven T u. Frank G),  verloren wir trotz guten Spiels deren zwei. In der Abschlußtabelle langte es nur für Platz drei.

Vorrunde       1. Beeck I
Laar Obermeiderich 29:31   2. Obermeiderich
Laar Marxloh II 33:26   3. Laar
Beeck Laar 36:21   4. Marxloh II.

Wir konnten also nur um die Platzierungen spielen. Aber wir bewiesen, daß wir nächstes Jahr gute Aussichten auf einen der vorderen Plätze haben. Die Platzierungsrunde durchliefen wir umgeschlagen und am Ende belegten wir Platz 5. Hier möchte ich mich noch herzlich bei Rainer B. und Markus M. bedanken, die noch nachkamen aber nur noch ein Spiel mitmachen konnten, uns aber halfen den 5. Platz zu erreichen.

Endrunde       1. Brückel
        2. Marxloh I
Beeck II Laar 25:40   3. Beeck I
Laar Hamborn 39:28   4. Obermeiderich
Marxloh II Laar 24:25   5. Laar
        6. Marxloh II
        7. Beeck II
        8. Hainborn

Mit etwas mehr Übung holen wir nächstes Mal den Pokal! Eigentlich wären wir wieder dran gewesen nach 1980 und 1983, aber es hat nicht sollen sein. M.C.

nach oben
 

17.-19.05.

Pfingstfreizeit an der Waldclause

Ankündigung im VZ 05-06/86
Vom 17.-19.05. trifft sich der Männerkreis mit Familienangehörigen und der JE-Kreis in und an der Waldklause in Mülheim. Die Kosten betragen pro Teilnehmer ab 14 Jahren 30,- DM, für Kinder von 6-13 Jahren 15,- DM. Die Anmeldungen...

Bericht im VZ 07-08/86
Zum ersten Mal in der "Waldklause" fand die diesjährige Pfingstfreizeit vom 17.-19.05. statt. 15 Teilnehmer zelteten in diesem schönen Gelände und nutzten das herrliche Wetter aus. Der Kreis bestand überwiegend aus Mädchen- und Jungmännerkreis, da der Männerkreis sich zurückhielt. Den Sonntagsgottesdienst in Laar verstärkten wir mit 14 Personen. Ansonsten stand Spiel und Unterhaltung auf dem Tagesplan. Für das leibliche Wohl und die gesamte Organisation zeichnete Herbert Schmitz - erstmals, aber wie die zufriedenen Gesichter zeigten, sehr gelungen -verantwortlich. Zufrieden und gestärkt durch die Gemeinschaft in Gottes freier Natur fuhren wir Montagabend nach Hause.

nach oben - Ablauf - Bilder
 

31.05.

1. Volleyballturnier des CVJM Laar

Ankündigung im VZ 05-06/86
Samstag, den 31.05., werden wir im Namen des Kreisverbandes erstmalig ein großes Volleyballturnier ausrichten. Schauplatz ist die große Sporthalle Bezirkssportanlage (BSA) Westender Straße. Das Turnier beginnt um 14 Uhr. Alle Vereinsmitglieder sind hierzu eingeladen, wenn nicht als Spieler, dann als Zuschauer - damit etwas "Leben" in die Halle kommt. D.R.

Einladungsschreiben - nicht online  - Mietvertrag Halle - Anfrage Halle

nach oben
 

01.06.

Tischtennis - Turnier des Kreisverbandes

Ankündigung im VZ 05-06/86
Einen Tag später, am 01.06., richtet der CVJM Mittelmeiderich dann wieder das TT-Turnier für Einzelspieler jeden Alters für den Kreisverband aus. Das Turnier beginnt mit dem Gemeindegottesdienst um 9.45 Uhr in der Mittelmeidericher Kirche. Anmeldungen ....

Bericht im VZ 07-08/86
Am 01.06. fanden sich 19 Laarer in der Mittelmeidericher Kirche zum Auftaktgottesdienst des Tischtennis-Turniers ein. Anschließend lief alles wie in all den Vorjahren. Bei einer Gesamtbeteiligung von 79 Spieler/innen begannen die Jungscharen als Erste. Die Laarer Spieler platzierten sich folgendermaßen:

Jungschar (26 Spieler) Jungen 14-18 (24 Spieler) Mädchenjungschar (7 Sp.)
1. Kai H. (MM) 1. Joachim G. (HA) 1. Indra W.
4. Rene B 5. Dirk M. 3. Sandra S
6. Michael J. 6. Jörg T 4. Daniele W
l0. Michael R 12. Ingo S 6. Claudia de H
13. Andre B. 15. Sven T  
  20. Markus D  
  24. Rainer B  
     
Herren ab 18 (13 Spieler) Mädchen 14-18 (4 Spielerinnen) Mädchen ab 18 (5 Spielerinnen)
1. Norbert R 1. Sylke G 1. Heike S.
2. Harald R 2. Manuela S 4. Susanne S

Trotz der 2 Doppelsiege hat es auch dieses Jahr noch nicht gereicht, die Mannschaftswertung zu gewinnen. Dort führt Mittelmeiderich mit 53 Punkten vor Laar mit 52 Punkten. Außerdem waren noch vertreten Hamborn, Brückel, Beeck, Obermeiderich und Untermeiderich mit insgesamt 17 Punkten. Auf ein Neues im nächsten Jahr.

Harald Rahm

Ergebnisse vom Veranstalter

nach oben
 

06.- 08.06.  

Bundessportfest

Ankündigung im VZ 05-06/86
Nachdem das letzte Bundessportfest im 200 Km entfernten Bielefeld stattgefunden hat, wird es in diesem Jahr vom 06. - 08. Juni. in Essen, also vor unserer Haustür, ausgerichtet. In Bielefeld waren wir mit ca. 40 Mitgliedern aktiv- wieviel werden es wohl in Essen? ...

Was läuft in Essen? Antwort: Viel!
Wir müssen uns deshalb auf einige Wettkämpfe beschränken und konzentrieren. Wir empfehlen:

1. Schwimmen.
Hier haben wir beim letzten BSF den Medaillensegen nach Laar entführt. Aller Augen im Westbund blicken auf Laar. Außerdem haben wir die Organisation der Schwimmveranstaltung übernommen.
Termin: Sonntag, 10.30-13.00 Grugabad, Sportbecken.
Geschwommen werden 50 m Brust und Freistil der Jahrgänge 68 u. ä, 69/70, 71/72, 73/74, 75/76, 77 u. j., sowie 4 x 50 m Freistilstaffeln nach Altersgruppen, Damen und Herren jeweils getrennt.

2. Jungschar-Sportschild
für Mädchen und Jungen der Jahrg. 73 - 77. Zu einer Mannschaft gehören 8 Teilnehmer + 1 Ersatzmann.
Termin: Samstag
9.00-12.30 Uhr, leichtathletische Dreikämpfe (50 bzw. 75m Lauf, Weitsprung, Schlagballweitwurf);
14-18 Uhr Indiaca-Turnier.
Sonntag im Vor- und Hauptprogramm des Festnachmittags: 8 X 75 m Pendelstaffel.

3. Volleyball - open - air für Mixed-Mannschaften (mind. 2 Damen).
Spielzeiten: Samstag 9 - 18 Uhr und Sonntag 10.30 - 13.00 Uhr.

4. Volkswanderung
 nach dem Gottesdienst am Sonntag im Grugastadion über 10 km durch den Essener Stadtwald/Schellenberger Wald.

5. Viele andere Sportarten. Auskünfte gibt der Sportwart oder der Vorsitzende.

6. Gemeinsame Veranstaltungen
"Abend der Begegnung", Freitag 19 Uhr Strandbad Baldeneysee.
"Festabend", Samstag 19.30 Uhr Grugahalle.
"Gottesdienst", Sonntag 9.00 Uhr Grugastadion.
"Abschlußfest", Sonntag 14.00 Uhr Grugastadion.
...
 

Bericht  im VZ 07-08/86 
Von den 4000 Teilnehmern waren 26 aus Laar gemeldet. Bei dem strömenden Regen am Freitag haben wir die Zelte allerdings gleich in den Autos gelassen und uns entschlossen, täglich hin- und zurück zu fahren. Beim Abend der Begegnung begegneten wir einem unbesetzten Brückeler Frikadellen-Stand, den wir dann gleich übernahmen. Es stellte sich heraus, daß Jochen L. bei den ersten Versuchen, mit einem Fleischermesser Brötchen zu schneiden, auch 1. Patient des BSF im Essener Klinikum geworden war.
Da sich das Wetter am Samstag auch nicht wesentlich gebessert hatte, waren unsere beiden Volleyball - Mixed - Mannschaften zur Untätigkeit verurteilt, da das Open-air-Turnier abgesagt wurde. Die Herren nahmen dann noch an einem kurzfristig improvisierten Fußballturnier teil. Beim Festabend in der Grugahalle trafen sich dann alle im Trockenen (s. vor).
Sonntag kam dann unser großer Tag. Erstmalig zeichneten wir Laarer für die Durchführung der Schwimmwettkämpfe beim BSF verantwortlich. Im großen Wettkampfbecken des Grugabades mit zehn ! 50m Bahnen waren präzise Zeitnahme und ein scharfes Auge der Einlaufrichter erforderlich. Wolfgang H schickte die Schwimmer mit gewohnter Ruhe als Starter auf die Strecke. Neben den Trial-Mehrkämpfern wurde in 23 Einzel- und 3 Staffelwettkämpfen der Sieger ermittelt. Bei strömenden Regen und kalter Witterung war das Wasser im Becken direkt ein Wärmbad. Unsere Damen und Herren belegten mit wenigen Ausnahmen wieder erste bzw. vordere Plätze. Die Ergebnisse:

50m Brust Damen: JG 69/70 2. Silke M.
JG 68 u.ä. 1. Heike S., 2. Sabine B, 3. Kirsten P.
  Herren: JG 75/76 1. Andre B.
JG 73/74 1. Michael J.
JG 71/72 2. Sven T., 4. Rene B.
JG 69/70 2. Jörg T.
50m Freistil Damen: JG 69/70 1. Silke M.
JG 68 u.ä. 1. Heike S., 2. Sabine B, 3. Kirsten P., 4. Sabine B
Herren: JG 75/76 1. Andre B.
JG 73/74 5. Michael J.
JG 71/72 1. Sven T., 2. Rene B.
JG 69/70 2. Jörg T.
4x 50 m Freistil-Staffel Damen:
Herren:
JG 1968 u.ä.
JG 1969-72
1. Laar
1. Laar

D.R.                                                       
Auch der Pressebericht der CVJM Geschäftsstelle ist abgedruckt im VZ 07-08/86   
Anfrage und Zusage zur Organisation des Schwimmwettbewerbes - Ergebnisse an Westbund - Dank WB

Ablaufplan - Programm Festabend - Festheft zur Veranstaltung - Heft zum Rückblick
nicht online: Laarer Meldung

nach oben
 

   

Tag des Mitarbeiters

Ankündigung im VZ 05-06/86
Am 29. Juni findet ab 15.00 Uhr im Fritz-Woike-Haus in Obermarxloh der "Tag des Mitarbeiters" durch das Synodale Jugendreferat Duisburg Nord statt. Star des Tages ist Eckart Bücken, Referent für musisch-kulturelle Arbeit des Amtes für Jugendarbeit (?). Gezeigt wird der Film "Gospel - Road". Anmeldungen ...

nach oben
 

   

Ein Brief von unserem Patenkind

Abgedruckt im VZ 07-08/86                                        13.03.1986

Liebe Paten.
Ich schreibe Euch sehr gern. Mir geht es hier sehr gut. Heute morgen war ich in der Schule und jetzt bin ich hier im CP MEN und schreibe Euch. Wie geht es Euch? Meiner Familie geht es gut. Mein Vater arbeitet als Zahlmeister und Mutter arbeitet zu Hause. Und wo arbeitet Ihr? Was macht Ihr? Ich hatte Ferien und war viel spazieren. Ich konnte mich ordentlich ausruhen. Ich bin jetzt im 3. Schuljahr. Paten, ich habe mich sehr gefreut beim Weihnachtsfest mitzumachen, es war sehr schön. Wir haben Süßigkeiten, Hot-Dog, Getränke bekommen und als Geschenk gab es einen 4-farbigen Kuli und einen Trainingsanzug. Alles wurde von den DM gekauft die Ihr geschickt habt. Vielen Dank, daß Ihr so lieb seid und mir geholfen habt. Ohne die DM hätten wir kein Fest machen können. In diesem Jahr möchte ich hier im CP MEN viele neue Sachen lernen. Ich hoffe es zu schaffen. Ich werde
auf einen Brief von Euch warten. Für heute schicke ich eine ganz feste Umarmung.

In Liebe, Celio.

nach oben
 

14.-15.06.  

Jungenschaftstreffen

Bericht im VZ 07-08/86
Beim diesjährigen Jungenschaftstreffen am Wochenende vom 14.-15.06. im Eichenkreuz-Heim in Neukirchen nahmen 51 Jungen teil, einschl. Mitarbeiter. Wir waren mit 5 Jungen dabei, die in den jeweiligen Gruppen bei den Sportspielen begeistert mitmachten. Beim "sportlichen Wettkampf" am Nachmittag sahen wir ebenfalls gut aus. Der Abend wurde durch den Schifferpastor und CVJM Kreisverbandsvorsitzenden Moers Willi Künzel gestaltet. Ein Höhepunkt des Treffens war das Lagerfeuer am Samstagabend.        M.C.

nach oben - Programm - Presse
 

15.06.  

Jungschar-Tag

Bericht im VZ 07-08/86
Am 15.Juni fand der diesjährige Jungschar-Tag bei strahlendem Sonnenschein in Dinslaken statt. Nach dem gemeinsamen Gottesdienst wurde das nahegelegene Waldstückchen auf vielen (Irr-) Wegen erkundet. Bunt gemischte Gruppen hatten dabei verschiedene Aufgaben und Prüfungen zu bewältigen. Nach dem Mittagessen fand auf einer Wiese ein Spiel ohne Grenzen statt. Hier konnten sich die Jungscharen untereinander in Disziplinen wie Kischkern-Weitspucken, Sommerskilauf, Bakenstechen und verschiedenen Arten des Wassertransportes messen. Letzterem hat bei der herrschenden Hitze besonders viel Spaß gemacht Die Laarer JS - vertreten durch Frank, Rene, Andre und Michael J. belegte dabei den 8. Platz von 11 angetretenen Mannschaften. Am Abend fielen alle totmüde in ihre Betten. H.R.

nach oben - Bilder
 

22.06.  

Volleyballturnier des CVJM Duisburg

Bericht im VZ 07-08/86
Beim Volleyballturnier des CVJM Duisburg am 22.06. galt es für jeden Spieler, möglichst viele Sponsoren zu suchen, die bereit waren, für jeden Punkt, den die Mannschaft des Spielers gewinnt, einen bestimmten Geldbetrag zu zahlen. Der Erlös ist für ein landwirtschaftliches Projekt des YMCA Asamankese (Ghana) bestimmt. Nach einem gemeinsamen Gottesdienst im CVJM Haus begannen um l0 Uhr die Spiele in der Turnhalle an der Pappenstraße. Es nehmen Jeweils zwei Mannschaften aus Stadtmitte und Wanheim, und jeweils eine aus Laar, Brückel und dem EC teil. Es wurde in Hin- und Rückrunde jeder gegen jeden jeweils 15 Minuten lang gespielt. Im Verlaufe des Turniers verstärkte sich unser Spielerkontingent von 7 auf 12. Gegen 16.30 Uhr waren die oft sehr spannenden Spiele beendet. Die Abschlußtabelle sah wie folgt aus:

1. Brückel
2. Laar
3. Wanheim I
4. Stadtmitte I
5. Wanheim II
6. EC
7. Stadtmitte II

Nach den Spielen wurde zum Weltdienstabend ins CVJM Haus eingeladen. Dort wurde den Spielern ein Imbiß gereicht und die Siegerehrung durchgeführt. Klaus Becker berichtete von seiner Reise nach Ghana, wohin das eingespielte Geld i.H. von 3390,74 DM überwiesen wird. Dank an alle Sponsoren und Spieler. N.R.

nach oben
 

20.07.  

Jungschar-Fußballturnier

Bericht im VZ 09-10/86
Am 20. Juli fand an der BSA Oberhauser Allee das diesjährige Jungschar-Fußballturnier statt. Acht Mannschaften waren angetreten:
Gruppe 1. : Hamborn 1+2, Ungelsheim, Huckingen
Gruppe 2. : Marxloh 1+2, Mittelmeiderich, Laar
Rüdiger Gronemann eröffnete als JS-Obmann das Turnier mit einer Andacht auf der Tribüne, dann begannen die Spiele auf 2 kleinen Feldern. Für Laar spielten: Rene + Andre B., Michael J., Frank J., Michael R. und als Gäste: Egon H., Dirk A., Kai C. u. Rene B.. Als Pfeife fungierte Thorsten Schmitz. Unsere Ergebnisse der Vorrunde:

Laar - Mittelmeiderich 4:0 2 x M.R. 2 x D.A.
Laar - Marxloh 2 2:3 2 x D.A.
Laar - Marxloh 1 0:5  

Damit wurden wir in unserer Gruppe dritter. Durch einen klaren Sieg über den 4. der anderen Gruppe

Laar - Huckingen                8:0            3 x M.R., 2 x D.A., 2 x - R.B., l x F.J.
qualifizierten wir uns für das Spiel um den 5. u. 6. Platz; der Gegner hieß wieder Mittelmeiderich. Am Ende der regulären Spielzeit konnten die MM noch zum 2:2 ausgleichen. Unsere Tore wurden durch F.J. und M.R. erzielt. Im anschließenden 7m Schießen wurden von beiden Seiten jeweils dramatische 6 Schüße vergeben, bevor es den Meiderichern gelang den Siegtreffer zu erzielen.

Die Platzierungen: 1. Marxloh 1  
  2. Hamborn 1  
  3. Marxloh 2  
  4. Ungelsheim  
  5. Mittelmeiderich  
  6. Laar  
  7. Hamborn 2  
Damit bleibt der Pokal in Marxloh. 8. Huckingen HR

nach oben
 

26.07. - 10.08.  

Freizeit in Fornsbach für junge Erwachsene

Bericht im VZ 09-10/86
Ein Sprichwort sagt, daß, wenn jemand eine Reise täte, er etwas erzählen kann. Nun waren 7 junge Leute Teilnehmer einer Freizeit in Fornsbach, und keiner erzählt etwas. Was bleibt da anderes übrig, als Fragen zu stellen. Dazu wurde eine, dem Fragensteller nahestehende Person ausgesucht, die auch - nicht zufällig - zum Leitungsteam dazu gehörte.

Frage: Was ist Fornsbach?
Antwort: Fornsbach ist ein kleiner Flecken in der Nähe des Städtchens Murrhardt/Schwäbische Alb. Dort fand die Freizeit für junge Leite ab 16 J. statt mit insgesamt 19 Teilnehmern (ohne Leiter), davon 5 aus Laar.
Frage: Von wann bis wann dauerte die Freizeit und wie war der übliche Tagesablauf?
Antwort: Die Anfahrt mit dem Bus genossen wir bei schönem Wetter, Dirk hatte Geburtstag am 26.7.. Die Rückfahrt war am 10.8., ebenfalls sehr schönem Wetter. Als Programmleitfaden hatten wir ein Bibelarbeitsreihe unter dem Motto: 'Niemand wird Gott los.' Der Tagesablauf war regelmäßig
8.30 Uhr - Stille Zeit
9.00 Uhr - Frühstück
10.15 Uhr - Bibelarbeit
12.30 Uhr - Mittagessen
18.00 Uhr - Abendbrot
Am Nachmittag gab es entweder ein festes Programm oder Angebote zur Freizeitgestaltung. Das galt auch für die Zeit nach dem Abendbrot. Zum offiziellen Tagesabschluß wurde um 22.00 Uhr zu einer Abendandacht eingeladen, die neben den Mitarbeitern von durchschnittlich acht Freizeitteilnehmern besucht wurde.
Frage: Wie war die Unterkunft, die Stimmung, die Kameradschaft?
Antwort: Wir hatten es mit dem Jugend- und Ferienhaus am Waldsee sehr gut getroffen. Die Gemeinschaft und was dazu gehört war prima. Auch die Einteilung zu den nötigen Hilfsdiensten hat ohne Murren und Drückebergerei gut funktioniert. Übrigens haben wir uns selbst verpflegt.
Frage: Was waren denn die Höhepunkte der Freizeit?
Antwort: Zweifellos die Tageswanderung, der Ausflug nach Heidelberg und der Besuch einer Jugendgruppe aus Murrhardt.
Frage: Was war der Gesamteindruck der Freizeitteilnehmer?
Antwort: Gut. Super. Oder so ähnlich. Im Ernst, wir haben allen Grund, Gott für diese schöne Freizeit ohne Zwischenfälle zu danken!                                                                                               Hz

nach oben
 

28.07.- 04.08.  

Jungschar - Wanderfreizeit im Sauerland

Bericht im VZ 09-10/86
Kleiner als geplant war die Jungschartruppe, die sich am 28. Juli am Hauptbahnhof einfand, um nach Finnentrop zu fahren. Zu den drei Leitern: Ulrich R, Norbert + Harald R hatten sich nur sechs Jungen eingefunden, zwei davon aus unserem CVJM = Andre + Rene B. Mit vollgepackten Rucksäcken wurden in den nächsten Tagen (8) folgende Etappenziele angesteuert: Finnentrop - Heggen - Oberhundem - Bad Berleburg - Hilchenbach - Bilstein - Attendorn. Die Tagesetappen lagen zwischen 18 und 22 Km, ein paarmal wurde zusätzlich der Bus zu Hilfe genommen. Das Wetter war spitzenmäßig, so daß wir alles geplante auch schaffen konnten. Morgens - nach Frühstück und Spülen - ging es meist um 09.30 Uhr los. Mit kurzen Pausen wurde bis zum Mittag gekämpft, dann gab es auf einer Bank Würstchen, Käse und Brot, Milch oder halt löslichen Tee. Frisch gestärkt war die nächste Jugendherberge zwischen 16 und 17 Uhr erreicht. Dann hieß es Duschen und Essen fassen. Anschließend haben wir im Tagesraum unsere Bibelarbeit gehalten und Quiz, Spiele oder sonstwas veranstaltet. Einen Höhepunkt bildete die Besichtigung der Atahöhle in Attendorn. Auch in der kleinen Gruppe hatten wir viel Spaß, besondere bei unserem Schlachtruf vor jeder Mahlzeit: Attila, der Hunnenkönig ...                        H.R.

nach oben
 

03.08.   Dank von Lic. Friedirch Kuhr für Geburtstagsgrüße
 
20.- 21.09.  

19. Sommerfest

Ankündigung im VZ 09-10/86
Das nunmehr 19. Sommerfest in Laar veranstalten wir wieder gemeinsam mit der katholischen Jugend am 20. und 21. September 1986. In diesem Jahr findet es wieder an der katholischen Kirche statt. Es geht wie immer am Samstag um 9.00 Uhr auf dem Laarer Markt mit dem Trödelmarkt los. Ab 19.30 Uhr laden wir dann zum Dämmerschoppen auf dem Festgelände ein. Am Sonntag gegen 11.15 Uhr, nach dem Gottesdienst, wird dann das Festgelände in vollem Umfang eröffnet. Es werden an die 25 Spielstande eingerichtet. Ein riesiger (Fr)Ess - und drei Getränkestände erwarten die Gäste; dazu kommen noch Cafe und Weinstube. Weitere Einzelheiten werden noch über Handzettel, Schaukasten bzw. in den Gruppenstunden bekanntgegeben. Bitte helft alle kräftig mit.

Bericht im VZ 11-12/86
128 Mitarbeiter im Einsatz
Zum 19. gemeinsamen Sommerfest hatten die Kath. Gemeinde St. Ewaldi und der CVJM Laar für den 20. und 21. September eingeladen. Traditionell wurde das Fest am Samstag auf dein Leerer Markt eröffnet, indem der CVJM Trödel, selbstgebastelte Artikel und in Laar gepflücktes Obst für den CVJM-Bruderschaftsdienst verkaufte und die kath. Jugend Waren aus der 3. Welt zugunsten ihrer Patengemeinden in Übersee anbot.
Samstagabend versammelte sich eine stattliche Zahl von Gästen auf dem Festgelände an der katholischen Kirche, wo man sich zum Dämmerschoppen in der Weinstube oder am Bierstand einfand und die aufkommende Abendkühle mit heißen Bratwürstchen bekämpfte.
Sonntag lief dann das volle Programm mit 128 Mitarbeitern an 39 Spiel-, Imbiß- und Getränkeständen. Ab 11.30 Uhr sorgten von der Erbsensuppe bis zu den Baguettes zahlreiche Speisen für das leibliche Wohl, der bei dem wunderschönen Wetter aufkommende Durst konnte sowohl im "Saftladen" wie auch am Bierstand oder im Cafe gelöscht werden. Die zahlreichen Spielstände begeisterten junge und ältere Besucher. Während Väter auf der Kegelbahn mit "3 Wurf in die Vollen" den Stundenbesten auskegelten, vergnügten sich die Kleinsten
auf der Dreiradbahn mit der zusätzlichen Hoffnung, eines der Dreiradchen am Ende des Tages bei der Verlosung noch zu gewinnen. Die Glücksritter setzten auf eines von acht Toren, durch das ein Meerschweinchen zu seinen Möhrchen laufen konnte oder versuchen, aus der mit 1.300 Preisen- von denen viele von den Laarer Geschäftsleuten gestiftet waren- prall gefüllten Losbude die dicksten Brocken zu gewinnen. Über den ganzen Tag sah man fröhliche Gesichter von Menschen, die sich auch von den zahlreichen anderen Veranstaltungen an diesem Tag nicht vom Sommerfestbesuch abhalten lassen hatten. Gegen Mitternacht verließen dann auch die letzten Mitarbeiter müde, aber dankbar wegen des guten Gelingens, das Festgelände.
Im nächsten Jahr wird das 20. Sommerfest, so Gott will, dann wieder auf dem Gelände der evangelischen Gemeinde gefeiert. Dieses gemeinsame Fest ist vor 19 Jahren ins Leben gerufen worden, um ein Angebot für die Laarer Bevölkerung zu schaffen und eine Möglichkeit zur finanziellen Förderung der kirchlichen Jugendarbeit zu nutzen. ...
D.R.

nach oben - Pressebericht
 

04.10.   Kreisvertretung - Einladung   -  nicht online: Protokoll, Bericht des Vorsitzenden
 
11.10.  

Konzert von Band 153

Bericht im VZ 11-12/86
Am 11.10. fand in der Clauberghalle ein Konzert der christlichen Rockgruppe Band 153 statt. Vor ca. 300 Zuhörern wurde neben guter Musik und einer einfallsreichen Lightshow auch klargestellt, daß alle 5 Musiker (und 2 Mischer) Jesus Christus als den Herrn ihres Lebens angenommen haben. Viele Liedtexte behandelten dieses Thema. Die Stimmung im Saal war gut und nach der Pause hielt es die Meisten nicht mehr auf ihren Plätzen. H.R.

nach oben
 

12.10.  

Jungschartag

Bericht im VZ 11-12/86
Zu einem Kreisverbands -internen JS Tag trafen wir uns bei strahlendem Sonnenschein mit Jungscharlern aus Hamborn, Obermeiderich, Huckingen und Ungelsheim an der Waldklause im Duisburg Mülheimer Wald. Aus Laar waren vertreten: Rene u. Andre B., Rene, Kai und Christian B..
Wir begannen mit einem Gottesdienst auf der Wiese, anschließend ging es zum Spielplatz, wo in zwei großen Gruppen "Räuber und Gendarm" gespielt wurde. Zu Mittag gab es Ravioli und eine Banane. Die Schnitzeljagd am Nachmittag gestaltete sich etwas chaotisch, was das Spurenlegen und -lesen betraf. Trotzdem trafen die Gruppen zum Schluß doch noch aufeinander. Per gemeinsame Abschluß fand mit ein paar Jungscharliedern und einem Stück Kuchen am Lagerfeuer statt. H.R.

nach oben
 

09.-15.11.  

CVJM - Weltbund - Gebetswoche

Ankündigung im VZ 11-12/86
In der Zeit vom 09.-15. November ist wieder Weltbund-Gebetswoche. Sie steht in diesem Jahr unter dem Thema "Ein Leib - viele Glieder". Wir treffen uns an folgenden Tagen zu dem jeweiligen Thema:
Sonntag, 09.11. 10 Uhr, Gottesdienst
Montag, 10.11. 17 Uhr, Jungschar
Dienstag,11.11. 19 Uhr, Jungenschaft / Mädchenkreis
Mittwoch,12.11. 19 Uhr, Junge Erwachsene
Freitag, 13.11.. 20 UIhr, Gebetsabend des CVJM-Kreisverbandes, im CVJM-Haus in Duisburg. Abfahrt ist um 19.30 Uhr ab Kirche Laar.

nach oben
 

19.11.  

Was heißt hier denn eigentlich Liebe

Ankündigung im VZ 11-12/86
Unter diesem Thema findet der diesjährige Informationstag zu sexualethischen Fragen für Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen in der Jugendarbeit statt.
Termin: Mittwoch, 19.11.1986, 10.00 - 14.00 Uhr
Ort: CVJM-Haus, Claubergstraße 20-22

nach oben
 

30.11.  

Treffen der Freunde des Kreisverbandes

Ankündigung im VZ 11-12/86
Am 29.11.1986 sind alte Mitglieder ab 30 Jahre herzlich eingeladen nach Meiderich, Nombricher Platz, zum Treffen der Freunde des Kreisverbandes. Nähere Informationen erfolgen noch durch Karl Merz.

Bericht im VZ 01-02/87
Am 1. Advent trafen sich 110 sogenannte Freunde des Kreisverbandes im Gemeindehaus an der Nombricher Straße. Aus Laar waren Dietrich u. Gerda R. und Dietrich Re. anwesend. Günter A begrüßte die Erschienenen und berichtete aus dem Geschehen im Kreisverband. Uwe H hielt eine Andacht und gedachte der verstorbenen Mitglieder. Ehrungen wurden einigen Anwesenden für 25 - und 50 - jährige Mitgliedschaft zuteil. Den musikalischen Rahmen gestaltete der Jugendchor des CVJM Duisburg e.V. "So dient denn euer Überfluß ihrem Mangel" sollte das Thema sein, unter dem Fritz Pawelzik über Samuel Anien und dem CVJM Asamankese berichten sollte. In großer Freiheit ignorierte er das gestellte Thema und berichtete über seine Berufung und Arbeit als Bruderschaftssekretär in Ghana, was zugegebenermaßen von den Anwesenden mit Interesse gehört wurde. Die anschließende Sammlung für den Kindergarten in Asamankese ergab den stolzen Betrag von 1.180.-DM. D.R.

nach oben - Einladung (verlegt auf 30.11.)
 

22.- 23.11.  

Mitarbeiterschulung

Ankündigung im VZ 11-12/86
Am 22.-23.11.1986 findet eine Mitarbeiterschulung des Jugendreferates Duisburg-Nord in Elten statt.
Thema: Gentechnologie
Referenten: Dr. S. Hänisch und Pfr. W. Lang

nach oben
 

13.12.  

Weihnachtsfeier

Ankündigung im VZ 11-12/86
Auch in dieses Jahr wollen wir unsere Vereinsarbeit mit einer Weihnachtsfeier abschließen. Am Samstag, den 13.12.1986 um 19.00 Uhr, versammeln wir uns im Gemeindesaal der evangelischen Kirche. Mitglieder aller Gruppen des Vereins sowie ihre Eltern und Angehörigen sind herzlich eingeladen. Der Kostenbeitrag für Mitglieder beträgt 1.- DM und für Gäste 2.50 DM. Anmeldungen ...

Bericht im VZ 01-02/87
An unserer CVJM Weihnachtsfeier am 13. Dezember nahmen 47 Mitglieder und 29 Gäste teil. Mit Absicht stellte das Programm in Lied- und Wortbeiträgen die biblische Weihnachtsbotschaft in den Vordergrund. Absicht war es auch, gewisse Anforderungen zu stellen zum Verständnis der so nicht häufig zu hörenden Gedanken anläßlich einer Weihnachtsfeier.
Kuchen und lecker belegte Brötchen, Kaffee und Erfrischungsgetränke sorgten in der traditionellen "Schmaus'- Pause für das leibliche Wohl. Zur guten Tradition gehörten auch der wechselseitige Austausch kleiner Geschenke in einzelnen Gruppen, die der Verleihung von Nadeln und Urkunden und schließlich die unvermeidlichen Gruppenfotos.
Ein gutes Zeichen für den zukünftigen Bestand des CVJM Laar war die Geräuschkulisse. Sie zeugte davon, daß junge Menschen die Gruppenarbeit beleben und hoffentlich dem CVJM und seinen Zielen erhalten bleiben. Das die Lieder begleitende Bläserquartett bestand zu 87,5% aus Mitgliedern des CVJM Laar. Ein Anreiz für andere Mitglieder und solche, die es werden könnten? Nicht, um unbedingt l00% zu erreichen, sondern die Anzahl zu steigern!
Eine besondere Erwähnung verdient nach Ansicht des Berichterstatters die inhaltliche und klangliche Darbietung der Gesangsgruppe. Hörens- und wiederholungswert! Daß die Feier ihren gewohnt harmonischen Verlauf nahm, verdanken alle Mitglieder und Gäste nicht zuletzt den fleißigen Händen zum Schmücken des Saals, Zubereitung der Brötchen, Kaffeekochen, Abräumen, Spülen, Saubermachen und, und ... Hz.

nach oben - Programm
 

17.12.  

Reisebericht Peru - Chile - Bolivien

Bericht im VZ 01-02/87
Zu einen Abenteuer - Reisebericht hatten wir für den 17. Dezember eingeladen. Siegfried R., der z.Zt. die Missionsschule in Lörrach/Baden besucht, berichtete mit einer vertonten Dia-Serie über seine dreimonatige Reise von Peru über Chile nach Bolivien, wo er letztlich bei dem Missionarsehepaar Manhold mitarbeitete beim Bau der Kirche und mit seiner Frau als ausgebildete Krankenschwester auch die Kranken mitversorgte. Ein Bericht, der über die üblichen Reiseberichte hinaus informativ war, zeigte er doch u.a. die Unwirksamkeit üblicher Entwicklungshilfsprogramme auf. Nach seinen Aussagen brauchen die Menschen zunächst eine Perspektive für ihr Leben, die ihnen in Jesus Christus eröffnet werden kann. Ich bin nur immer wieder erstaunt, wie wenig Resonanz selbst solche Ringeltäubchen in unserem Programmangebot hervorrufen.              D.R.

nach oben
 

26.12.  

JS-Nachmittag mit Obermeiderich

Bericht im VZ 01-02/87
Am 26. Dezember, 15 Uhr Ortszeit, in einem großen leeren Raum im Gemeindehaus an der Koopmannstraße trafen sie aufeinander: 10 Jungscharler aus Obermeiderich, 8 Jungscharler aus Laar. Plastikhockey war angesagt. In einem durch Holzbalken abgesperrten Feld standen sich je zwei Vierermannschaften gegenüber und versuchten den Puk ins gegnerische Tor zu schieben. In einem kleinen Turnier konnten die beiden Laarer Mannschaften einen Doppelsieg davontragen. Die Pause zwischen Hin- und Rückrunde gab Gelegenheit, etwas vom "Salz der Erde" und "Licht der Welt" zu hören. Wer es nicht mehr weiss: Matthäus 5, 13-16 lesen. Eine Einladung nach Laar ist schon geplant, so daß das Wiedersehen nur eine Frage des Zeitpunktes ist. H.& N.R.

nach oben

 


Home
Startseite
Vereinsnachrichten
Berichte und Bilder
Aktuelles
Vorschau
Chronik Vorstand
Adressen
Grundlagen, Satzung
& Anmeldung
Links
andere Seiten