Christlicher Verein Junger Menschen
CVJM Laar e.V.

Home
Startseite
Vereinsnachrichten
Berichte und Bilder
Aktuelles
Vorschau
Chronik Vorstand
Adressen
Grundlagen, Satzung
& Anmeldung
Links
andere Seiten

 

Unsere Chronik - Das Jahr 1990

(noch ohne Links zu Dokumenten wegen DS-GVO)

 

Highlights Übersicht  
    Vorstand, Gruppen und Mitgliederstatistik
    Vereinsanzeiger
 
  Januar Allianz-Gebetswoche
Mitarbeiterschulung in Haan

Jungenschaftstag auf der Bundeshöhe
Februar Mitarbeiterschulung in Wuppertal
Tischtennis Freundschaftsspiel
Light-Nights-Life    "Voll rein ins Licht"
März  
April Plattboottour
Mai JU-Fußballturnier
MASCH in Haan
Konzert mit AUGENBLICKE
Bundesposaunenfest
Brief vom Patenkind
Jungenschaftstag auf der Bundeshöhe
Juni Volleyball in Kierspe
Juli JU Freizeit in Michelstadt
August  
September Nachruf auf Lic. Friedrich Kuhr
Oktober Volleyballturnier in Wesseling
Volleyballturnier
Ten Sing Norwegen
November  
Nachruf auf Lic. Friedrich Kuhr Dezember Weihnachtsfeier


 

Vorstand, Gruppen und Mitgliederstatistik

Vereinsanzeiger

laut
 
  Vereinsanzeiger Januar + Februar 1990
Vereinsanzeiger März + April 1990
Vereinsanzeiger  Mai + Juni 1990
Vereinsanzeiger Juli - August 1990
Vereinsanzeiger September - Oktober 1990
Vereinsanzeiger November + Dezember 1990

 

Vorstand / Mitarbeiterkreis (nicht online)
 

Kreisverbandmitteilungen
 

1. Vorsitzender: Dietrich Rahm
2. Vorsitzender: Herbert Schmitz
Kassenwart: Dietrich Rahm
Schriftwart:      Harald Rahm
   
Mädchenjungschar & Mädchenkreis:  Kirsten Pia
Jungschar & Jungenschaft: Harald Rahm & Dirk Mühleib
Junge Erwachsene Irmgard Schmitz
Sport: Norbert Rahm
Männer Friedhelm Löcken
Posaunenchor Herbert Schmitz
   
   
 

Mitgliederstatistik

 m

w  

9-13 jährige männlich

     

14-16 jährige männlich

     

17-25 jährige männlich

     

ab 26 jährige männlich

     

Gesamt

     
 

 

 

Die Jahreschronik im Detail
 

07.- 14.01.  

Allianz-Gebetswoche

Ankündigung im VZ 1-2/90
Vom 7.- 14. Januar veranstaltet die Ev. Allianz die alljährliche Gebetswoche unter dem Thema "Seid wachsam". Programme und Termine der einzelnen Veranstaltungen liegen im Vorraum der Kirche aus. In Laar finden statt: Gottesdienste am 07.01. und 14.01. und der Abend mit dem Thema "Die 'Götter' unserer Zeit erkennen" am Do, den 11.01., um 19.30 im Gemeindesaal.

nach oben
 

20.- 21.01.  

Mitarbeiterschulung in Haan

Das Jugendreferat veranstaltet am 20./21.01. eine Mitarbeiterschulung in Haan. Thema sind die Jahreslosung 1990  und die Jugendabende - äh, Light-Nights-Life.   VZ 1-2/90

nach oben
 

03.- 04.02.  

Mitarbeiterschulung in Wuppertal

Ankündigung im VZ 1-2/90
Der Kreisverband veranstaltet am 03./04.02.1990 eine Mitarbeiterschulung auf der Bundeshöhe. Wie auf der letzten Kreisvertretung besprochen, wird das Thema "Seelsorge" den Schwerpunkt bilden.

Bericht im VZ 3-4/90
"Seelsorge" war das Thema der Mitarbeiterschulung am 3./ 4. Februar auf der Bundeshöhe. Pfarrer Klaus Müller aus Anrath sprach in 5 Arbeitseinheiten übers Seelsorger sein und Seelsorge empfangen. Am Sonntag feierten wir dann gemeinsam Gottesdienst. Neben dem geistlichen Teil ergab sich am Abend auch noch die Möglichkeit zum Volleyball in der Bundeshalle mit den Teilnehmern eines Übungsleiterlehrganges.

nach oben
 

06.02.  

Tischtennis Freundschaftsspiel

Bericht im VZ 3-4/90
Am 6. Februar hatten wir in der JU eine Tischtennismannschaft aus Mittelmeiderich zu Gast. Gespielt wurde im Paarkreuzsystem. Für Laar traten Ralf S., Dirk R., Marcel M. und Christian S. an. Die ersten Drei konnten jeweils ein Einzel gewinnen, mehr war für uns nicht drin. So ging das Spiel dann 3:7 verloren. Einen herzlichen Dank trotzdem an die Meidericher für ihr kommen; die Revanche findet dann am 27.05. beim KV-Tischtennisturnier statt.
HR.

nach oben
 

16.- 18.02.  

Light-Nights-Life    "Voll rein ins Licht"

Ankündigung im VZ 1-2/90
Jeden Tag: 16.- 18.02.1990.
17.00 Uhr Kellercafe
17.30 Uhr Kreatives
19.00 Uhr Open House mit Musik von Arno Backhaus (Fr.) und Don Camillo 's Rock Orchester (Sa & So), Anspielen und Zusagen von Andreas Malessa.

Sonntag findet außerdem ein Gottesdienst um 9.45 Uhr in der Mittelmeidericher Kirche statt.
Treffpunkt zur Abfahrt in Laar: Fr. 18 Uhr an der Kirche, Sa und So nach Absprache.

Bericht im VZ 3-4/90
Nie gehört? Früher hießen sie Jugendabende. Außer dem Namen hat sich noch einiges geändert, obwohl viele Elemente auch gleich geblieben sind. Sie begannen mit dem Kellercafe, danach folgten Workshops ("Kre-aktives") und um 19 Uhr eine zentrale Veranstaltung in der - wie immer - ein älterer Herr mit Bart Ansagen machte. Anders war, das das Kellercafe gut besucht wurde, es jeden Abend nur einmal Kre-aktives gab (wo sich auch entsprechend Viele tummelten) und das Open House in Bezug auf die Sitzmöbel (Kartons) und auf Änderungen im Ablauf.

Die musikalische Gestaltung des Freitagabend sollte eigentlich in den Händen von Arno Backhaus liegen, aber da Andreas Malessa den Teil der Verkündigung übernommen hatte, gab es kurzer Hand und zum ersten Mal seit einigen Jahren ein halbes Konzert mit Arno & Andreas - ohne Band im Hintergrund! Am Samstag und Sonntag machte Don Camillo's Rock Orchester aus Frankfurt die Musik. Die Meinungen zu den Light-Nights waren wie immer unterschiedlich; im nächsten Jahr werden sie aber voraussichtlich nicht stattfinden, da sich die Mitarbeiter Gedanken zu neuen Konzeptionen machen wollen. NR.

nach oben
 

21.02.   Jahreshauptversammlung

nach oben
 

31.03.- 07.04.  

Plattboottour

Bericht im VZ 5-6/90
Die erste Aprilwoche war kalt, aber fast trocken. Darüber freute sich die Besatzung eines 20 m langen Skutje namens Nova Cura, der in dieser Woche auf der Wattenzee und im Ijsselmeer kreuzte. Die Besatzung bestand neben dem Skipper Jelle aus dem JEK und einigen Gästen. Nachdem wir auf Terschelling einen gestrandeten Pottwal begutachtet hatten, trug uns der Wind nach Makkum, Workum und zurück zum Heimathafen Harlingen.
HR.

nach oben
 

05.05.  

JU-Fußballturnier

Bericht im VZ 7-8/90
Am 5.5. trafen sich Christian S., Ingo N., Christian R., Marcel M., Marco S., Markus F. und Carsten B., um gemeinsam zur Bezirkssportanlage Westender Straße zu fahren. Verstärkt von 2 Jungen, die vom Fußballturnier angelockt, eine Möglichkeit zum Mitspielen suchten, ergaben sich in der Vorrunde folgende Ergebnisse:

Laar  : Marxloh 1 : 1
Hamborn II  : Laar 4 : 2
Dinslaken 1 : Laar 0 : 0

Als dritter unserer Gruppe konnten wir dann das Platzierungsspiel gegen Dinslaken II noch 3 : 0 gewinnen. Herzlichen Dank auch an Thorsten S, der für uns als Schiedsrichter antrat.

nach oben
 

19.- 20.05.  

MASCH in Haan

Ankündigung im VZ 5-6/90
Gerade hei jungen l.euten trifft man oft auf die Aussage: "Der Gott des Alten Testamentes ist ein Gott der Rache, der Gott des Neuen Testamentes ist ein Gott der Liebe." Auf der Schulung des Jugendreferates am 19. und 20.05. in Haan wird der Referent Pfr. Walter Lang aus Wuppertal dieser Aussage nachgehen und über das Verhältnis AT/NT referieren.

nach oben
 

20.05.  

Konzert mit AUGENBLICKE

Ankündigung im VZ 5-6/90
Ihr Name ist ihr Programm: Das Konzept von AUGENBLICKE läßt die Zuhörer gleichzeitig Zuschauer werden. Es geht ums Hören und Sehen. "Musik zur Zeit" beschreibt am besten das Anliegen der Band. In ihren Liedern berichten sie von Lebenserfahrungen, Hoffnungen, Sehnsüchten und einem sinnvollen Leben mit Gott.
Termin: 20.5.90 19.30 Uhr
Ort: Ernst-Lohmeyer-Haus, Dahlstr. 23, Marxloh
Eintritt: 3,50 DM, Vorverkauf im JRN und in der "OASE"

nach oben
 

20.05.  

Bundesposaunenfest

Ankündigung im VZ 5-6/90
"Gebt unserm Gott die Ehre" lautet das Motto des Bundesposaunenfestes, das in diesem Jahr am 20.05. stattfindet - wie immer in der Westfalenhalle in Dortmund. Um 9:50 Uhr findet ein Gottesdienst statt; um 14.15 Uhr beginnt der Festnachmittag. Dazwischen ist Zeit verschiedene Angebote wahrzunehmen. Singen, Sport und eine Motorradtour durchs Sauerland mit Mittagessen in Hemer (für alles was sich im CVJM an Motorradfahrern tummelt) stehen an.

Bericht im VZ 7-8/90
"Gebt unserem Gott die Ehre!" Unter dieser Losung fand in der Dortmunder Westfalenhalle das Bundesposaunenfest statt. Am Sonntag, den 20.05.199 starteten Herbert S. und Beifahrer Friedhelm L. um 8.15 Uhr Richtung Westfalenhalle Zusammen mit 3000 Bläsern und 5000 Gasten verlebten wir einen schonen erbaulichen Tag Wehmutig dachte ich an vergangene Jahre, als die große Westfalenhalle bis auf den letzten Platz gefüllt war und Nebenhallen die Gaste aufnehmen mußten In diesem Jahr war die Halle lediglich zu 60% besetzt Trotzdem war es für alle Teilnehmer wieder ein großes Erlebnis. Ich habe mir vorgenommen - so Gott will und wir leben - 1993 wieder dabeizusein. 
Friedhelm L.

nach oben
 

23.05.  

Patenkind

Bericht im VZ 7-8/90
Am 23.05.1990 schreibt uns die Heimleiterin über unser Patenkind Silvana da S:
"Silvana ist aufgeweckt, aktiv, und wird gerne verwöhnt. Ist ein liebes Kind, und zieht gerne die Aufmerksamkeit der Lehrerinnen auf sich. Ernährt sich gut und ist gesund. Ihre motorische Koordination entspricht ihrem Alter. Sie versteht sich gut mit den Kolleginnen und allen, die in der Einrichtung sind. Macht auch gerne mit bei allen Tätigkeiten in der Klasse und auch außerhalb, und macht sie immer mit viel Freude. Sie kommt gerne In die Einrichtung. Am liebsten spielt sie im 'Häuschen'. Silvana spielt gerne in der Erde.
Mit freundlichen Grüßen, gez Elior ."

nach oben
 

26.- 27.05.  

Jungenschaftstag auf der Bundeshöhe

Ankündigung im VZ 5-6/90
Am 26. und 27.05. geht es los. Jungenschaftler aus dem Westbund treffen sich auf der Bundeshöhe zu Gottesdienst, Showprogramm und dem "3. Großen JU-Lauf" mit römischem Formel 1 Rennen, gallischem Häuptlingskampf und anderen Stationen. Kostenpunkt 10,- DM plus Fahrtkosten.

Bericht im VZ 7-8/90
Mit Jesus in einem Boot
war das Motto des Jungenschaftstages am 26. und 27.05. auf der Bundeshöhe in Wuppertal. Da in Laar an diesem Wochenende das Schützenfest stattfand, war die Laarer Beteiligung mit nur drei Jungen (Christian R., Ingo N. und Markus F.) etwas dünn. Nach einem Bunten Abend mit Bierkästen-Hochstapelei, Bankakrobaten und einem Spätfilm brannten noch Lagerfeuer bis tief in die Nacht. Dies hinderte die Härtesten der Harten jedoch nicht, ab 6 Uhr wieder Fußball zu spielen. Nach dem Gottesdienst mit Pfr. Großarth vom Tackenberg ging es zusammen mit Marxloh zum großen Jungenschaftslauf. Bei römischem Wagenrennen und fliegendem Teppich belegten wir den 40. Platz von 64 angetretenen Mannschaften. Toll war auch die Leistung derjenigen, die uns zum Mittagessen etwas über 1000 (Tausend) Würstchen grillten - und das bei brennender Frühlingssonne. Mit dabei war auch eine Gruppe aus Chemnitz. Ihr größtes Abenteuer: die Fahrt mit dem Trabbi über 2*8 Stunden.

nach oben - Bilder
 

01.- 04.06.  

Volleyball in Kierspe

Ankündigung im VZ 5-6/90
Vom 01.- 04.06. wollen wir wieder, nach Kierspe zum Volleyball Open Air fahren. In diesem Jahr wird mit gesamtdeutscher Beteiligung gerechnet. Nähere Informationen gibt es während des Trainings.

Bericht im VZ 7-8/90
Nix war mit open air. Schon in der Nacht von Freitag auf Samstag sind wir tüchtig naß geworden und die Spiele mußten in Hallen in Kierspe, Meinertshagen und Lüdenscheid verlegt werden. Am Samstag konnten wir uns gegen Heckinghausen 2, Hamm/Sieg 2 und Braunschweig 1 als Gruppenerster für das A-Turnier qualifizieren. Pfingstsonntag nach dem Gottesdienst konnten wir in der Qualifikation gegen Unglinghausen, Gießen, Heckinghausen 1 und Iserlohn den 2. Platz belegen. Die Platzierungsspiele gegen Hünger, die Beach Boys und erneut Braunschweig verloren wir dann allerdings und belegten somit den 12. Platz von 66 Mannschaften im Hobby-Mixed. Mit etwa 200 Jugendlichen aus der DDR wurde das Turnier zu einem Ost-West-Treffen, was allerdings aus der Sicht vieler Teilnehmer etwas zu häufig betont wurde. Für Laar spielten: Claudia de H., Kirsten P., Sabine B., Christa N., Heike S., Arne T., Dirk M., Uwe M., Thorsten S., Andreas S. und Harald R.

nach oben
 

16.- 30.07.  

JU Freizeit in Michelstadt

Bericht im VZ 9-10/90
Wie in jedem Jahr sind die Laarer nach Michelstadt gefahren. Dieses Jahr vertraten Marcel M., Ingo N., Christian R. und Marco S. das CVJM Team Duisburg Laar in Michelstadt. Am 16.07. gings los. Morgens waren wir am Treffpunkt. Viele andere Jungen waren da. Als der Bus kam verabschiedeten sich schon viele und gingen in den Bus. In 210 min. waren wir da. Dann wurde uns unsere Hütte vorgestellt, es war ein Zehnbettzimmer. Außer uns hatten wir noch einen Dirk, Markus, Jens, Sven und einen zweiten Christian im Raum. Der Tagesablauf war fast jeden Tag gleich - außer dem Dorfprogramm - und zwar:
8.00 Uhr Aufstehen                         15.00 Uhr Dorfprogramm
9.00 Uhr Frühstück                         18.30 Uhr Abendessen
10.15 Uhr Bibelstunde                     20.00 Uhr Dorfprogramm
11.15 Uhr Hobbygruppen                22.30 Uhr 1. Zapfenstreich
13.00 Uhr Mittagessen                     23.00 Uhr 2. Zapfenstreich.
Wir konnten z.B. schwimmen gehen, unten in der Stadt spazieren gehen oder wir machten einige Spiele. Wir hatten auch eine Schwimmolympiade und eine Dorfolympiade. Wir haben gut abgeschnitten: 3 Torten und viele Urkunden. Am vorletzten Tag haben wir ein riesiges Feuer gemacht. Am Dienstag sind wir zurückgefahren. Es war ein bißchen traurig. Es waren schöne Ferien.
Marco S.

nach oben
 

18.09.  

Nachruf auf Lic. Friedrich Kuhr

"Das Wort vom Kreuz ist eine Torheit denen, die verloren werden; uns aber, die wir selig werden, ist's eine Gotteskraft." 1. Korinther 1,18

Am 18. September 1990 ist unser treues Mitglied, Pastor Lic. Friedrich Kuhr, in seiner Wohnung tot aufgefunden worden. Nachdem er in der Zeit vom 25.07. bis 03.09.1990 nach einem schweren häuslichen Unfall im Krankenhaus gewesen war, hatte nach Feststellung der Ärzte sein Herz den Dienst versagt. Friedrich Kuhr war am 07.03.1916 in Willich bei Krefeld geboren und nach dem Studium der Theologie und kurzer Tätigkeit in Wuppertal bereits am 25.10.1941 als Hilfsprediger nach Laar gekommen. Vom 07.03.1943 zum 30.09.1979 war er Pfarrer unserer Ev. Kirchengemeinde Laar.

Auf ausdrücklichen Wunsch des Verstorbenen hat die Einäscherung und anschließende Seebestattung in aller Stille stattgefunden. Die Ev. Kirchengemeinde Laar hat im Gottesdienst am 07.10.1990 in Trauer über seinen Tod und mit Dank an Gott für die lange Zeit der Gemeinschaft und des Dienstes am Evangelium von ihm Abschied genommen. In diesem Gottesdienst waren manche alten CVJMer anwesend. Pastor Lic. Kuhr baute nach dem 2. Weltkrieg mit einigen Getreuen die Jugendarbeit in Laar wieder auf und beantragte schon bald beim CVJM-Westbund die Aufnahme der männlichen Jugendarbeit. Mit Schreiben vom 30.06.1948 wurde der CVJM-Laar als Vorlandgruppe aufgenommen und Pastor Lic. Kuhr als deren Leiter im Sinne der Satzung bestätigt.

Nachdem andere Männer, gewonnen werden konnten, die Leitung des Vereins zu übernehmen, war er dennoch dem Verein in tätiger Mitarbeit und finanzieller Unterstützung immer eng verbunden. Am 04.02.1976 bekräftigte er diese Verbundenheit durch die Aufnahme einer Mitgliedschaft. Besonderer Dank gebührt ihm für die zahlreichen Bibelstunden und Andachten, die wir mit ihm haben durften. Er hat es verstanden, in aller Einfachheit und. Klarheit das Evangelium auszulegen und jeden scheinbaren Widerspruch zu entkräften nach dem Grundsatz, daß die Schrift durch die Schrift ausgelegt wird. Im Mittelpunkt seiner Aussagen stand immer der gekreuzigte, auferstandene und erhöhte Jesus Christus als die alleinige Grundlage des Glaubens und der Erlösung. Die letzte Bibelstunde in der er die Schrift auslegte, durften wir im kleinen Kreis von 5 Männern am 03.08.1990 im Krankenhaus halten. Soweit diese Aussage einem Menschen überhaupt zusteht, mochte ich von Pastor Lic. Friedrich Kuhr mit Matthäus 26, 711) bezeugen: "Dieser war auch mit Jesus von Nazareth!"       D .R.                             VZ 11-12/90

nach oben
 

 07.10.  

Volleyballturnier in Wesseling

Bericht im VZ 11-12/90
Den 11. von 12 Plätzen belegten wir beim Volleyballturnier in Wesseling am 07.10.1990. Wir spielten mit einer bunt gemischten Mannschaft. Sie, bestand aus einem Spieler vom CVJM Stadtmitte, sechs Spielern vom CVJM Laar und zwei Spielern vom CVJM Recklinghausen. Insgesamt war es zwar kein erfolgreiches, jedoch ein lustiges Turnier. Geehrt wurden wir jeder mit einem Bilderrahmen. Einen grünen Kuchen haben wir auch noch mit nach Duisburg gebracht und dann gemeinsam in der Gruppenstunde gegessen.
Sabine B

nach oben
 

14.10.  

Volleyballturnier

Bericht im VZ 11-12/90
Am 14.10. fand nach langer Zeit mal wieder ein Volleyballturnier für Gruppen aus den evangelischen Jugendverbänden Duisburgs und befreundete Mannschaften statt. Teilgenommen haben diesmal 8 Mannschaften aus verschiedenen Gemeinden Duisburgs und zwei Mannschaften aus Wuppertal-Heckinghausen. Gemeinsamer Beginn war der Gottesdienst in Beeckerwerth um 9.30 Uhr. Um etwa 12.00 Uhr begannen die ersten Spiele in Beeck an der Möhlenkampstral3e. Wie zu erwarten war, hatten die Mannschaften sehr unterschiedliche Spielerfahrung. Einige trainieren regelmäßig, einige trumpften mit ihrem Erlernten von Sommerfreizeiten auf, brachten dafür aber einen enormen Kampfgeist mit. So kam es zu teilweise interessanten und spannenden Spielen, an denen alle - trotz Niederlagen - viel Spaß hatten. Die Platzierungen am, Turnierende waren dann:
1. CVJM Laar                         6. EC Meiderich
2. EC Hamborn                       7. Kgm. Neudorf
3. CVJM Duisburg e.V.           8. CVJM Untermeiderich
4. CVJM Heckinghausen 1      9. Kgm. Beeckerwerth
5. CVJM Heckinghausen 2     10. CVJM Obermeiderich
Zu bemerken ist dabei, daß z.B. die ersten 4 Mannschaften alle gleichstark waren. Die Platzierungen hätten auch anders ausfallen können. Zum Abschluß noch herzlichen Dank an alle, die zum Gelingen des Turniers mit beigetragen haben, besonders Kirsten P., bei der man während des ganzen Tages Getränke und Kuchen erwerben konnte.
Norbert R.

nach oben
 

20.10.  

Ten Sing Norwegen

Bericht im VZ 11-12/90
Mit 3000 Personen war die Unihalle in Wuppertal gut gefüllt. Ten Sing stand auf dem Programm. Nachdem 1987 die Welle der Ten Sing Arbeit von Norwegen nach Deutschland schwappte oder besser plätscherte, haben sich norwegische Ten Sing(er/innen) noch einmal für eine Tournee zusammengetan. Einziger Konzerttermin in Deutschland war der 20.10.. Im Vorprogramm gaben die Ten Sing Gruppen aus Wuppertal und vom Tackenberg (OB) ihr Bestes. Ten Sing steht dabei für junge Leute, die Spaß an Musik haben, mit Chor, Gitarre, Bass und Drums Ohrwürmer covern, Tanz und Theater auf die Beine stellen und das ganze zu einer Show mixen. Innerhalb der Gruppe findet die missionarische Arbeit statt, was leider im Programm etwas kurz kommt. Zur Musik gibt es nicht viel zu sagen. Alle Titel waren zu erkennen, einige mit Ahhh... (man atme gedanklich ein) - einige mit Ufff... (man atme gedanklich aus) Effekt. Dabei ist das Nachspielen mit Instrumenten leichter, als mit einem Chor. Letzteres klingt meist wie Stücke der Stones... - vom London Symphony Orchester gespielt. In den Solostücken trat die unterschiedliche Gesangsausbildung der Norweger und Tackis bzw. Wuppertaler zu Tage. Doch für Ten Sing gilt: Es zahlt allein der Spaß an der Musik. In diesem Sinne hat mir auch der blonde Wuppertaler Gitarrist am besten gefallen. Die nächsten Ten Sing Norway Konzerte finden zusammen mit einem Seminar im März 1991 in Duisburg statt.

nach oben
 

14.12.  

Weihnachtsfeier

Bericht im VZ 01-02/91
Auch in diesem Jahr fand die Weihnachtsfeier wieder in kleinem Kreis statt. Der Freitagstermin und die Angst der Jungenschaftler vor Leuten über 30 ließ die Zahl der Mitglieder auf 14 schrumpfen. Die 13 Gäste stammten zum Teil aus der Gemeindebibelstunde und dem Katechumenuntericht. Durch die im Kreis gestellten Tische wurde aus allen Anwesenden eine große Runde. Mit Texten aus dem Alten und Neuen Testament, den dazu passenden Liedern und einer Auslegung wurde der erste Teil gestaltet. Nach dem Kaffeetrinken und einer Diaserie ging dann die Vereinsarbeit in Laar in ihre Winterpause.                                    

nach oben - Bilder - nach oben

 

 


Home
Startseite
Vereinsnachrichten
Berichte und Bilder
Aktuelles
Vorschau
Chronik Vorstand
Adressen
Grundlagen, Satzung
& Anmeldung
Links
andere Seite