Christlicher Verein Junger Menschen
CVJM Laar e.V.

Home
Startseite
Vereinsnachrichten
Berichte und Bilder
Aktuelles
Vorschau
Chronik Vorstand
Adressen
Grundlagen, Satzung
& Anmeldung
Links
andere Seiten

 

Unsere Chronik - Das Jahr

(noch ohne Links zu Dokumenten wegen DS-GVO)

 

Highlights Übersicht  
 


Volleyball-open-air in Kierspe


Plattboottour

  Vorstand, Gruppen und Mitgliederstatistik
  Vereinsanzeiger
 
Januar  
Februar MASCH KV
Jahreshauptversammlung
März Zeitzeugen
April Ostertreffen
Jungenschafts - Fußballturnier
Mai Volleyballturnier beim SV-Neukirchen
Volleyball-open-air in Kierspe
Juni Patenkind
KV-Tischtennisturnier
Juli JEA an der Waldclause
Plattboottour
Mädchenfreizeit in Krelingen
August Jungenfreizeit in Krelingen
September Christ Camp
Oktober Tippeltour des Männerkreises
Volleyballturnier in Wesseling
Volleyball CV-Cup
November Treffen der Freunde des Kreisverbandes
Dezember Weihnachtsfeier


 

Vorstand, Gruppen und Mitgliederstatistik

Vereinsanzeiger

laut
 
 

Vereinsanzeiger Januar + Februar 1991

 

 

Vorstand / Mitarbeiterkreis (nicht online)
 

Kreisverbandmitteilungen
 

1. Vorsitzender: Dietrich Rahm
2. Vorsitzender:  
Kassenwart:  
Schriftwart:       
   
Jungenschaft: Dirk Mühleib, Harald Rahm
Junge Erwachsene Team
Sport: Norbert Rahm, Andreas Schmitz,
Dirk Mühleib, Arne Thummes
Männer Friedhelm Löcken
Posaunenchor Herbert Schmitz
   
   
   
 

Mitgliederstatistik

 m

w  

9-13 jährige männlich

     

14-16 jährige männlich

     

17-25 jährige männlich

     

ab 26 jährige männlich

     

Gesamt

     
 

 

 

 

Die Jahreschronik im Detail
 

02.- 03.02.  

MASCH KV

Am 2. und 3. Februar fand die jährliche Mitarbeiterschulung des CVJM Kreisverbandes auf der Bundeshöhe in Wuppertal statt. Gemeinsam mit Pfarrer Pompe aus Wuppertal Heckinghausen dachten wir über den Begriff "Geistliches Leben" und die Auswirkungen eines durch Ostern geprägten Lebens für uns persönlich und die Jugendarbeit nach. In den Referaten wurde deutlich, daß geistliches Leben mit Christus beginnt und über Christus nicht hinauskommt, oder, einfacher: Geistlich Leben bedeutet, eine lebendige Beziehung zum dreieinigen Gott zu haben. Diese Beziehung im Leben sichtbar sein zu lassen und nicht zu verstecken hinter dem, was "man" tut, ist die Herausforderung an uns Christen, denn die Christen sind die einzige Bibel, die die Leute noch lesen. Am Sonntag morgen gestalteten und feierten wir dann gemeinsam den Gottesdienst. Aus Laar waren dabei: Herbert S, Dietrich, Norbert und Harald R.

nach oben
 

20.02.  

Jahreshauptversammlung

Trotz einer schriftlichen Einladung an alle stimmberechtigten Mitglieder fand die diesjährige Jahreshauptversammlung am 20.02.1991 bei Anwesenheit von nur 11 Mitgliedern statt. Nach dem Vorsitzendenbericht, dem Kassenbericht und den Berichten aus den einzelnen Gruppen erfolgte einstimmig die Entlastung des Vorstandes. Aufgrund des hohen Defizites in der Vereinskasse, das sich auch im letzten Jahr auf etwa 3500,- DM belief, beschloß die Jahreshauptversammlung eine Erhöhung der Mitgliedsbeiträge zum 1.1.1992. Die Monatsbeiträge sollten den Kosten angeglichen werden, die dem Verein durch das jeweilige Mitglied durch Kreisverbands- und Westbundbeiträgen, Zeitschriften (Junge Schar, Baustein, Leuchtturm), Versicherung und Sporthilfe entstehen. Aufgrund des Vorschlages des Kassenwartes wurden folgende Beitragssätze beschlossen (in Klammern finden sich die Kosten pro Mitglied):

2,- DM für 9 - 13 jährige                             (1,76 DM)
3,- DM für 14 -16 jährige                            (3,24 DM)
4,- DM für 17 - 25 jährige                           (3,70 DM)
5,- DM für Mitglieder ab 26 Jahren              (4,33 DM)

Die turnusmäßig ausscheidenden Vorstandsmitglieder Kirsten P, Herbert S und Dietrich Re wurden erneut für 3 Jahre gewählt. Der Vorstand besteht darüber hinaus aus Irmgard, Andreas und Heike S, Dietrich, Harald und Norbert R. Als erster Vorsitzender wurde Dietrich R im Amt bestätigt.

nach oben - Einladung - Protokoll -
 

20.03.  

Zeitzeugen

Der Einladung von Dirk H und Günther A zum ersten Treffen mit Zeitzeugen des Nationalsozialismus ins CVJM - Haus in der Stadtmitte waren 10 Zeitzeugen und etwa 20 Zuhörer gefolgt. In lockerer Runde erzählten die älteren Brüder, wie sie die Zeit vor dem 2. Weltkrieg erlebt haben. Die meisten waren damals im Jungscharalter oder angehende Gruppenleiter und ihre Berichte bezogen sich im wesentlichen auf persönliche Erlebnisse. Dabei stellte sich heraus, daß kein Umbruch in der Jugendarbeit stattfand, sondern die Gruppen langsam in die HJ aufgingen, einige früher, andere später. Oft blieben die Gruppenleiter dieselben; und welchem Jungscharler fällt es schon unangenehm auf, wenn die Andacht nicht mehr stattfindet? Am Donnerstag, den 23.05., wird um 19.30 Uhr das nächste Treffen stattfinden. Dabei soll es schwerpunktmäßig um die "Bekennende Kirche" und die "Deutschen Christen" gehen.

nach oben
 

01.04.  

Ostertreffen

Kein Aprilscherz war das Ostertreffen des CVJM-Westbundes am 1. April in der Europahalle in Castrop-Rauxel. "Kraftvoll leben" lautete das Motto, angelehnt an die Jahreslosung: Die dem Herrn vertrauen schöpfen neue Kraft. Die Predigt im Gottesdienst am Vormittag hielt Pastor Wolfgang Vorländer. über Mittag gab es 4 Veranstaltungen zur Auswahl und das relativ pünktliche Ende ließ noch Zeit für eine kleine Motorradtour mit Bundes(Moped)Sekretär Jürgen Vogels zur Aggertalsperre.

nach oben
 

27.04.  

Jungenschafts - Fußballturnier

Kurz vor Redaktionsschluß fand das diesjährige Jungenschaftsfußballturnier statt. 8 Mannschaften aus den Kreisverbänden Duisburg und Rechter Niederrhein kämpften um den neuen Pokal, nachdem der alte in Hamborn geblieben war. Für Laar (diesmal ganz in grün - Tarnfarbe) spielten Marcel M, Marc M, Ingo N, Ralf S, Daniel M, Carsten B, Michael D, Marcus F, Andy S und Marcus W. Christian S und Jasminko S ereiferten sich mit dem, was sich Leiter nennt am Spielfeldrand. Im ersten Spiel der Vorrunde gegen Marxloh 2 gab es nur eine Torchance, doch Marc M verschoß in der 13. Minute nur den linken Torpfosten um 20 cm nach hinten. Mittelmeiderich 2 besiegten wir dann mit 2:1 durch Tore von Marcel und Markus. Gegen Dinslaken 2 waren Marcel (2x), Marc und Michael am 4:0 beteiligt. Als Gruppenerster bestritten wir in der Zwischenrunde das spannendste Spiel des Tages gegen Dinslaken 1. Nach der regulären Spielzeit von 15 min und einer 4 minütigen Verlängerung stand es noch immer 1:1. Marcel hatte nach dem 0:1 Rückstand den Ausgleichstreffer geschossen. Es folgte ein nervenaufreibendes 11m-(Ver-)Schießen. Nach 6(!) Möglichkeiten für jede Mannschaft ergab sich dann ein Endstand von 4:3 für Laar. Erfolgreich waren Marc, Michael und schließlich Carsten. Gut gehalten - wenn Dinslaken das Tor traf - hat Markus F. Im Endspiel gegen Mittelmeiderich 1 mußten wir nach 5 min das 0:1 einstecken. Kurz darauf konnte Marc einen Hand-11m zum 1:1 verwandeln, doch dem 1:2 in der 12 min folgte noch das 1:3 und so geht der Pokal nach Meiderich. Herzlichen Glückwunsch.

nach oben
 

11.05.  

Volleyballturnier beim SV-Neukirchen

Für den 11. Mai hatte der SV-Neukirchen zu einem Volleyballturnier eingeladen. Nachdem wir zunächst nur mit einer Mannschaft aus Brückel und Laar spielen wollten, der Veranstalter dann aber um weitere Mannschaften verlegen war, sind dann doch zwei Meldungen erfolgt, was einige Aufstellungsprobleme mit sich brachte. Neben den eingeladenen Vereinen beteiligte sich auch eine Mannschaft aus Lehrern der Schule, in der wir spielten, an dem Turnier. Ein gutes Essen beim Griechen rundete den Tag dann ab.

Es platzierten sich:
1. Freie Schwimmer Duisburg
2. CVJM Laar
3. SV Neukirchen I
4. CVJM Duisburg
5. Kapellen
6. SV Neukirchen II
7. SV Neukirchen III
8. CVJM Brückel
9. Lehrer
Es spielten:

CVJM Laar:
Manuela S., Stefanie Brüllke, Dirk Mühleib, Detlef Nowak, Norbert und Harald Rahm

CVJM Brückel:
Susanne S., Andrea Kürbis, Roland Nowak, Maximilian Cieszynski, Reiner Gründler und jeweils ein Spieler aus dem CVJM Stadtmitte.

nach oben
 

   

Volleyball-open-air in Kierspe

Auch in diesem Jahr fand über Pfingsten (18.-20. Mai) wieder das Volleyball-open-air Turnier des CVJM Westbundes in Kierspe statt. Am Hobby Mix Turnier nahmen insgesamt 70 Mannschaften Teil, drei davon kamen aus Duisburg. Die Spieler kamen aus Brückel, Laar und Neudorf. Es spielten als Mannschaft:

CVJM Brückel:
Andrea K, Manuela S., Stefanie B, Jochem K, Reiner G und Roland und Detlef N.
CVJM Duisburg:
Christa N, Manon , Jörg S, Martin, Arne und Carsten T.
CVJM Laar:
Heike und Thorsten S, Sabine B, Harald und Norbert R und Maximilian C.
Als Fanclub reisten Kirsten und 2 mal Andreas (S und W) mit.

Am Samstag fand die Qualifikationsrunde mit 15 Gruppen a 4 bzw. 5 Mannschaften statt. Je nach Platzierung wurde man ins A-, B-, C-, D- oder E- Turnier eingestuft. Die Mannschaften "Duisburg" und "Laar" erreichten das C-Turnier, die Mannschaft "Brückel" das D-Turnier. Nach den Spielen am Sonntag und Montag belegte "Duisburg" den 6. Platz und "Laar" den 1. Platz im C-Turnier - das leider als einziges Turnier in der Halle gespielt wurde - und Brückel den 6. Platz im D Turnier.

Da das Wetter in diesem Jahr auch mal wieder mitspielte konnte das Turnier auch wirklich "open-air" ausgespielt werden. Samstag- und Sonntagabend gab es das Angebot zu einem "Abend der Begegnung" bzw. einem "Sportlich - musikalisch - missionarischen Abend". Hier wurde von uns aber die Umgebung einer Kneipe bzw. Gaststätte vorgezogen. Die Predigt im Gottesdienst in der voll gefüllten Aula des Schulzentrums am Sonntag Vormittag hielt CVJM-Generalsekretär Ulrich Parzany.

Insgesamt kann das Wochenende nicht nur vom sportlichen Erfolg her als positiv bewertet werden. Einen herzlichen Dank an alle, die ihre Zeit für die Organisation und Durchführung des Wochenendes eingesetzt haben.

Norbert Rahm

nach oben - Bilder
 

20.06.  

Patenkind

Am 20.06. hat wieder eine Nachricht von unserem Patenkind Silvana da S wider erreicht. Silvana ist ? Jahre alt, 115 cm groß und wiegt 20 kg. Neben einem gemalten Bild enthielt der Brief folgenden Text der Betreuerin:
Silvana hat sich sehr aufgrund der Probleme, denen sie zuhause begegnet, geändert, denn ihre Eltern leben getrennt. Seitdem ist sie sehr still und zurückhaltend, unterhält sich sehr wenig mit den Tanten der Einrichtung. Ihre Beziehungen zu den Gefährtinnen sind sehr gut. Mit den Mädchen unterhält sich Silvana und mit ihnen treibt sie sogar ein bißchen Schabernack. Silvana besucht die Vorschule des `Collegio Sßo Joßs Bosco, und zwar geht sie am Vormittag zum Unterricht und kommt am Nachmittag in unsere Einrichtung. Ihre feine Motorik ist sehr gut entwickelt. Sie führt sehr gerne die ihr übertragenen Beschäftigungen durch. Sie ist sehr schnell. Silvana fängt an, ihren Namen alleine zu schreiben, ohne zu kopieren. Sie ist sehr akkurat in ihrer Arbeit. Sie hilft normalerweise auch beim Aufräumen der Arbeitsräume mit. Auch ihre allgemeine Motorik ist sehr gut entwickelt; sie tobt sehr gerne herum, hüpft, läuft Treppen mit gutem Gleichgewicht hinauf und herunter. Silvana erfreut sich guter Gesundheit. Sie ißt sehr gut; Salat, Nudeln und Reis, diese Dinge ißt sie sehr gern.
Herzliche Grüße, gez. Ana

nach oben
 

30.06.  

KV-Tischtennisturnier

Am 30.06. fand in Mittelmeiderich - wie jedes Jahr - das Kreiverbands-Tischtennisturnier statt. Begonnen wurde - wie jedes Jahr - mit dem Gottesdienst in der Gemeinde Mittelmeiderich. Leider nicht wie in den Vorjahren war die Beteiligung. Nicht nur die Laarer waren mit nur 3 Spielern schwach vertreten. So war das Feld der über 18 jährigen Herren nur noch wenig kleiner als das der Jungenjungschar. Es platzierten sich aus Laar in ihren Altersklassen: Ralf S als 4., Norbert R als 6., Harald R als 7..

nach oben
 

   

JEA an der Waldclause

12.- 14.7.1991

kein Bericht, nur Bilder

nach oben - Bilder

 
   

Plattboottour

23.7.- 3.8.1991

Text nachsehen - fehlt im el VZ

nach oben - Bilder

 
   

Freizeit in Krelingen

(Es existiert kein Bericht, nur die Ankündigung)

In Krelingen gibt es dieses Jahr zwei Freizeiten:
vom 19.07. bis 03.08. für Mädchen von 8 - 14 Jahren und
vom 16.08. bis 31.08. für Jungen von 8 - 12 Jahren.

nach oben
 

20.-22.09.  

Christ Camp

Nicht zuletzt das tolle Wetter hat zum guten Gelingen des Konfirmandenwochenendes in Christ Camp beigetragen. Leider waren diesmal keine CVJMer unter den Teilnehmern, aber vielleicht werden aus den Teilnehmern noch CVJMer Beim Reiten, Bogenschießen, Lagerfeuer und vielem anderen hatten wir zusammen mit der Gruppe aus Moers Utfort viel Spaß. In einer Bibelstunde und einem Gottesdienst war Zeit für Gottes Wort.

nach oben
 

11.- 13.10.  

Tippeltour des Männerkreises

Die diesjährige "Tippeltour" des Männerkreises vom 11. bis 13.10.1991 wich in zweierlei Hinsicht von der Traditionsschiene ab: Wir vertrauten uns einem externen Veranstalter mit einem, das Wochenende umfassenden Angebot an. Da hierfür eine Gruppe mit Mindeststärke "8" erforderlich war, galt es, unseren Kreis, der in Wirklichkeit Muhe hat, ein Viereck darzustellen, zu verdoppeln. Dies Kunststück hat Friedhelm Löcken durch Einladung auch außerhalb des CVJM Kreises zuwege gebracht. Obwohl aus dringenden Gründen Dietrich Rahm ausfiel, traten 8 Teilnehmer mit zwei PKWs die Reise an: Uwe H, Hans K, Friedhelm L, Paul L, Hermann P, Heinz R, Manfred R und Herbert S.

Ziel war Bad Karlshafen, ein im schlichten Barock erbautes Städtchen im Grenzgebiet der Länder Hessen, Niedersachsen und Ostwestfalen. Der zur "Tippeltour" gehörende Wald ist der Reinhardswald, der wiederum Teil des Weserberglandes ist. Ihn lernten wir bei der ausgedehnten (von der Zeit, nicht unbedingt von der Wegstrecke her) Wanderung als ein herrliches Stück "Gegend" kennen. Anlaß genug zu spontanen Absichtsbekundungen, wiederzukommen und kräftiger auszuschreiten.
Leider mußte die angekündigte Dampferrundfahrt ausfallen wegen des extrem niedrigen Wasserstandes der Weser (die Kehrseite eines ungewohnt sonnigen Sommers).

Neben anderen Programmpunkten war besonders erwähnenswert, daß die Gruppenzusammensetzung sich als ergänzend - harmonisch darstellte. Darüberhinaus ergab sich auch eine gute Gemeinschaft mit einer anderen, größeren Gruppe, mit der wesentliche Veranstaltungsschwerpunkte gemeinsam abliefen.

Großen Eindruck hinterließ der Besuch des Hugenottenmuseums. Landgraf Carl zu Hessen hatte 1699 diesen Ort zur Aufnahme von Glaubensflüchtlingen aus Frankreich gegründet. Unfaßlich aus der Kenntnis heutiger Zustände und Vergleichgültigungen, was Menschen bereit waren auf sich zu nehmen, ein reformatorisch - evangelisch geprägtes Glaubensbekenntnis aufrecht zu erhalten und zu leben.

Es braucht eigentlich nicht besonders erwähnt zu werden, daß das leibliche Wohl nicht zu kurz kam, obgleich das versprochene Grillessen enttäuschend war: eingekeilt in einem Kurgästeamüsement. Trotzdem wurde der Abend in großer Runde auch Vergleichen anderer Tippeltouren gerecht. (Ein Schelm ist, wer schlecht denkt.)

Den Abschluß unserer Tour bildete außerhalb des Veranstaltungsprogrammes ein Abstecher zum Kloster Korvey bei Höxter. Ein weiterer, aus geschichtlicher Sicht bedeutender Ort. Leider war es so, wie bei vielen angehängten Besichtigungen: Es blieb zu wenig Zeit, auch nur die wichtigen Dinge in rechter Weise zu würdigen.

Als Fazit bleibt nach Meinung des Berichterstatters festzuhalten, das dieser Ausflug als zukunftsweisend gelungen bezeichnet werden kann in der Richtung zur Öffnung und Einladung im Sinne einer altersgemäßen CVJM - Arbeit.

Herbert Schmitz

nach oben
 

13.10.  

Volleyballturnier in Wesseling

In den vergangenen Monaten haben wir an zwei Volleyballturnieren teilgenommen. Der CVJM Wesseling hatte für den 13.10.91 eingeladen. Hier spielten Christa, Thorsten und Andreas S, Sabine B, Maximilian C, Susanne und Manuela S., Holger S, Jörg S und am Nachmittag Norbert und Harald R. Trotz der zahlenmäßig starken Mannschaft konnten wir nach Niederlagen gegen Bonn, Fellinghausen und Recklinghausen in der Vorrunde nur den 4. Platz in unserer Gruppe belegen. In der Zwischenrunde gewannen wir gegen Brühl und verloren gegen Wesseling 2. Nach dem verlorenen Platzierungsspiel gegen Bonn belegten wir zum Schluß dann Platz 10. Aber egal, ein leckeres Abendessen beim Griechen hatten wir uns verdient.

nach oben
 

26.10.  

Volleyball CV-Cup

Der CV-Cup 91 wurde am 26.10. vom CVJM-Essen ausgerichtet. Zu Beginn zeigten zwei Essener Mitarbeiter anschaulich, daß man Volleyball nur spielen kann, wenn man sich an die Regeln hält, die der Erfinder des Spieles aufgestellt hat. Genauso kann Leben auch nur gelingen, wenn man sich an die Regeln des Schöpfers hält. Für Laar spielten Sabine B, Manuela S, Dirk M, Jörg S, Andreas S, Maximilian C, Norbert und Harald R. Insgesamt nahmen 21 Mannschaften an dem Turnier teil. In der ersten Runde verloren wir gegen TUS Holweide und den CVJM Erle, in der zweiten Runde erreichten wir gegen Essen Rosa 1 und Saarn 2 jeweils ein unentschieden. Das Platzierungsspiel gegen die Recycled Cangaroos (?) verloren wir dann wieder und belegten somit den 16. Platz. Außergewöhnlich bei diesem Turnier waren die Urkunden, sie waren rund.

nach oben
 

16.11.  

Treffen der Freunde des Kreisverbandes

Das Treffen der Freunde des Kreisverbandes fand am Samstag, dem 16.11.1991, im ev. Gemeindehaus in Wedau statt. Der erwartete Gast, Herr Thomas M, Vorsitzender des neugegründeten CVJM Schönebeck / Elbe mußte leider aus gesundheitlichen Gründen absagen. Stattdessen berichtete Uwe H, der regen Kontakt nach Schönebeck pflegt, von der dortigen Arbeit. Aus unserem Verein waren Herbert S, Friedhelm L und Norbert R anwesend.

nach oben
 

   

Weihnachtsfeier

(Es existiert kein Bericht, nur die Ankündigung)

nach oben
 


Home
Startseite
Vereinsnachrichten
Berichte und Bilder
Aktuelles
Vorschau
Chronik Vorstand
Adressen
Grundlagen, Satzung
& Anmeldung
Links
andere Seiten