Christlicher Verein Junger Menschen
CVJM Laar e.V.

Home
Startseite
Vereinsnachrichten
Berichte und Bilder
Aktuelles
Vorschau
Chronik Vorstand
Adressen
Grundlagen, Satzung
& Anmeldung
Links
andere Seiten

 

Unsere Chronik - Das Jahr 2008

 

Highlights Übersicht Link nur in der offline Chronik verfügbar


Christival 08


Zimmer frei – Nistkästen für Mauersegler, Falken und Fledermäuse am Laarer Kirchturm


Zum 60. Geburtstag des CVJM Laar

  Vorstand, Gruppen und Mitgliederstatistik
  Vereinsanzeiger
 
Januar Allianz – Gebetsabend in Laar
Volleyball - Eindrücke vom Training
Teens und Tafel
Februar Volleyballlehrgang
Tischtennis- und Dartturnier
Jahreshauptversammlung
April Christival 08
Mai Mitarbeiterfreizeit in Friesland
Motorradfahrergottesdienst in Eipringhausen
Motorradfahrer-Camp in Michelstadt
125 Jahre Kirchenchor Ruhrort – 50 Jahre Dienstjubiläum der Kantorin Frau Ilse Siepmann
Zimmer frei – Nistkästen für Mauersegler, Falken und Fledermäuse am Laarer Kirchturm
Juni JS im Zoo
Taufe von Luana H
Ausflug mit den „Senioren aktiv“
Fotowettbewerb der Teens
Zum 60. Geburtstag des CVJM Laar
Juli Motorradfahrergottesdienst im Juli
Unser Sommerhighlight!!! Freizeit in Wieda
August Konzert der Koreaner
Ausflug Familienbibelkreis nach Bad Sobernheim
Ausflug „Senioren aktiv“ nach Repelen

Motorradfahrergottesdienst im August

September 160 Jahre CVJM Westbund
Konzert der Brass Connection
Volleyballturnier in Gelsenkirchen
Oktober Volleyballturnier in Wesseling
Helloween in der Jungschar
November Kartenschach - Pro Tees Trickfilm
Volleyballturnier in Laar
Dezember Freundestreffen des CVJM-Kreisverbandes
Weihnachtsfeier  

 

Vorstand, Gruppen und Mitgliederstatistik

Vereinsanzeiger

laut Protokoll JHV 2008
 
 

Januar - März 2008
April - Juni 2008
Juli - September 2008
Oktober - Dezember 2008

Vorstand / Mitarbeiterkreis
Vorstand 2008-04-02 Protokoll 
Vorstand 2008-05-14 Protokoll
Vorstand 2008-09 Einladung

Kreisverbandmitteilungen
 

1. Vorsitzender: Harald Rahm
2. Vorsitzender: Sabine Bruns
Kassenwart: Herbert Schmitz
Schriftwart:      Dietrich Rahm
   
Jungschar:  Judith M, Esther M, Barbara M.
pro Teens
 
Harald Rahm, Sabine Merkelt-Rahm, Sabine Bruns, Hans-Werner Neumann, Stefan Bäumle
Sport: Norbert Rahm, Maik Sager
Männerkreis Friedhelm Löcken
Senioren aktiv Eheleute Rahm und Schmitz
   
 

Mitgliederstatistik

 m

w  

9-13 jährige männlich

5 12  

14-16 jährige männlich

1 4  

17-25 jährige männlich

1 0  

ab 26 jährige männlich

23 16  

Gesamt

30 32 62
 

 

 

Die Jahreschronik im Detail
 

10.01.
2008
 

Allianz – Gebetsabend in Laar

Der Allianz – Gebetsabend in Laar am 10.01. im Gemeindesaal war mit 21 Teilnehmern sehr gut besucht. Herbert S leitete die Gebetsgemeinschaft und Dietrich R hielt die Predigt zu Markus 10, Verse 13-16 - „Um Kinder besorgt“. Ob im nächsten Jahr nochmals ein Gebetsabend in Laar sein wird, hängt von dem neu zu wählenden Pfarrer ab. Nach der Beurlaubung und Abberufung von Pfarrer R haben Herbert S und Dietrich R diesen zusätzlichen ehrenamtlichen Dienst nun 9 Jahre lang geleistet.

Dietrich Rahm

nach oben
 

13.01.
2008
  Schließung des  Ruhrorter Gemeindehauses - Bericht der WAZ
14.01.
2008
 

Volleyball - Eindrücke vom Training

Unsere Halle zu Weihnachten neue Turnringe bekommen. Es erforderte einige Kreativität, sie so umzuhängen, dass sie beim Volleyball nicht mehr stören.

 

 

nach oben

 
17.01.
2008
 

 

Teens und Tafel

Im Januar haben wir im proTeens die Wandschränke zu Tafeln umfunktioniert. Seitdem sind sie fleißig in Benutzung.

 

nach oben - Bilder


 

15.-17.02.
2008
 

Volleyballlehrgang

Vom 15.-17.02.2008 fand auf der Bundeshöhe, dem Bildungszentrum des CVJM-Westbundes in Wuppertal, wieder ein Volleyball-Lehrgang statt. Aus unserer Truppe waren dabei Bianca B, Norbert R, Stefan B und Yvonne T. Wer findet sie im gesamten Teilnehmerfeld?

nach oben - Bilder
 

17.02.
2008
 

Tischtennis- und Dartturnier

Der CVJM-Kreisverband veranstaltete, wie auch schon in den Jahren zuvor, ein Tischtennis- und Dartturnier am 17.02.2008. Wir waren dabei! Eher gesagt wir waren das Turnier, ca. 10 Laarer Jungscharler, ein paar Meidericher und Dinslakener-Kids plus das Laarer Betreuerteam und Georg H als Turnierleiter. Das waren wir.
Schon bei der Aufteilung in die verschiedenen Altersklassen und Turnierarten zeigte sich, 2008 ist ein dartbegeistertes Jahr. Obwohl zugegeben, sowohl Dartpfeile als auch Scheibe im Nachhinein sicherlich nicht von einem Dartturnier, sondern eher von einem Massaker sprechen würden.
Es wurden Pfeile zerbrochen, Löcher in die Plastikabdeckung der Scheibe geworfen und die Wand um die Zielscheibe herum kam sich ganz bestimmt vor wie ein Schweizer Käse. Aber was tut man nicht alles für den Sieg oder zumindest für das Gefühl, dabei gewesen zu sein.
Beim Tischtennis ging es dagegen etwas ruhiger zu. So lieferten sich die „Herren Senioren“ zwar einen erbitterten Kampf, unter dem bestimmt so mancher Stolz etwas gelitten hat, doch es gab nicht annähernd soviel Materialverlust zu beklagen wie beim Darten.
Bei der Siegerehrung vereinten sich dann Dart-Kampfeslust und Tischtennis-Besonnenheit und es wurde für jeden Teilnehmer kräftig geklatscht und ein Siegerfoto gemacht. Alles in allem war es ein fröhlicher Vor-Nachmittag, der ganz klar im Zeichen des Spielens miteinander stand.

Judith M

Dart Junioren männlich  

1.

Sven B

CVJM Laar

2.

Maurice N

CVJM Laar

3.

Enrico F

CVJM Laar

4.

Markus H

CVJM Meiderich

5.

Paul

CVJM Laar

     
Dart Junioren weiblich

1.

Julia N

CVJM Laar

2.

Luana H

CVJM Laar

3.

Angelina F

CVJM Laar

4.

Chantal B

CVJM Laar

5.

Jessica B

CVJM Laar

6.

Lynn V

CVJM Laar

     
Dart Senioren weiblich

1.

Katrin H

CVJM Meiderich

2.

Esther M

CVJM Laar

3.

Judith M

CVJM Laar

4.

Rebecca F

CVJM Laar

     
     
Tischtennis Junioren weiblich

1.

Katrin H

CVJM Meiderich

2.

Julia N

CVJM Laar

3.

Rebecca F

CVJM Laar

     
     
Tischtennis Junioren männlich

1.

Julian P

CVJM Meiderich

2.

Maurice N

CVJM Laar

3.

Luca L

CVJM Meiderich

4.

Pierre W

CVJM Meiderich

     
     
Tischtennis Senioren männlich

1.

Wolfgang H

CVJM Dinslaken

2.

Jan H

CVJM Dinslaken

3.

Harald R

CVJM Laar

4.

Jens B

CVJM Laar

nach oben - weitere Bilder
 

20.02.
2008
 

Jahreshauptversammlung

Am 20.02.2008 fand die Jahreshauptversammlung (JHV) unseres CVJM Laar statt. Wir hatten mit dem Passionsgottesdienst der Gemeinde begonnen und setzten die Versammlung im Gemeindesaal fort. Mit 18 stimmberechtigten Mitgliedern war die JHV beschlussfähig. Nach dem Bericht des Vorsitzenden, dem Kassenbericht und Berichten aus den Gruppen wurde dem Vorstand einstimmig Entlastung erteilt. Es folgten die Wahlen, bei denen der geschäftsführende Vorstand wieder gewählt wurde. Norbert R und Irmgard S wurden als Beisitzer bestätigt. Neu im Vorstand ist Hans Werner Neumann. Soweit zu den Formalien. Unter dem TOP Jahresplanung wurde noch ausführlich über die Veranstaltungen zum Vereinsjubiläum gesprochen. Hier das Protokoll der Sitzung

Harald Rahm

nach oben
 

30.04.-
04.05.2008
 

Christival 08

Am 30.04.2008 hieß es für uns drei Mädels von der Laarer Jungschar wieder einmal: „Wir sind dann mal weg“. Diesmal wollten wir Bremen erkunden, 3 von 18.000 Teilnehmern des Christival 2008 sein und schauen, was man mit so vielen jungen Christen auf einem Haufen so anfangen kann. Es winkten uns gemeinsame open-air-Gottesdienste, Seminare und Workshops und das aufregende Gefühl bei einem solchen Spektakel dabei zu sein.
Nach einer langen Busfahrt kamen wir also an in Bremen und begegneten gleich dem, was uns noch die nächsten fünf Tage faszinieren sollte, riesige Menschenmassen und überall frei ausgelebter christlicher Glaube. Es war schon toll empfangen zu werden von verschiedensten Bremer Gemeinden, die ganze Obstplantagen geleert und Bäckereien geplündert zu haben schienen, nur um die die Christivaller 08 willkommen zu heißen.. Mit diesem Empfang schafften wir es dann auch, einige formale Missverständnisse zu überwinden und den rechten Weg zu unserem Quartier zu bewältigen. Wir übernachteten in einem Klassenzimmer einer integrativen Bremer Schule, was uns einen Teppichboden und ein paar riesige Kissen bescherte. So waren wir am Abend immer recht froh, in unser Klassenzimmer zurück zu kommen und uns nicht für eine Übernachtung im Zelt entschieden zu haben.
Tagsüber beschäftigten wir uns mit den von uns zuvor gewählten Seminaren. Die anfangs viel versprechenden Titel wie „Art4Jesus“ oder „Moderation-Sekundenschlaf“ entpuppten sich jedoch als nicht ganz so spannend. Diese kleine Niederlage wurde dann jedoch Abend für Abend ausgeglichen durch die Festivals. Hier tauchten sie wieder auf, die begeisterten Christenmassen, die man zuvor noch gähnend im Seminar getroffen hatte. Es wurde überall gebetet, gesungen und gefeiert, aber mein persönlicher Favorit und Geheimtipp war die Straßenbahn. Hier kam man zusammen, pries den Herrn mit lautem Gesang und erntete interessierte Blicke, entnervte Ausrufe oder Beifall von den mitfahrenden Nicht-Christivallern. Viele Bahnfahrer ermunterten ihre Fahrgäste durch Liedwünsche oder andere Ansagen durch den Lautsprecher und machten so die Fahrt von und zum Quartier zu den schönsten Christival Erlebnissen für mich.
Alles in allem war das Christival 2008 in Bremen also eine lohnende Erfahrung für uns Mädels, die uns viele neue Bekanntschaften und einen Eindruck davon verschaffte, was es heißt, als Christ in dieser Welt zu stehn…

Judith M

nach oben - Bilder
 

02.- 09.05.
2008
 

Mitarbeiterfreizeit in Friesland

„Leinen los“ hieß es auch in diesem Jahr wieder bei unserer Mitarbeiterfreizeit auf Booten des Typs Doerak von Holiday Boatin in den Niederlanden. Vom 02. bis zum 09. Mai kreuzten wir mit drei Schiffen über die Meere und Wasserstraßen der Provinz Friesland. Das Seniorenboot „Hello Dolly“ mit Herbert und Irmgard S sowie Gerda und Dietrich R hatte mit Susanne S für alle Fälle eine Krankenschwester an Bord. Auf der „Jumbo“ waren Harald R, Sabine M, Max C und Dirk M und Beagle Cracker zu Hause. Das dritte Schiff der Flotte – die „Evita“ - hatte Hjördis H, Gaby M, Stephanie H mit Hund Leica und Norbert R als Besatzung. Nach guter Anfahrt und Großeinkauf in Sneek waren die Schiffe und Mannschaften bald klar zum Ablegen. Nach kurzer Fahrt über das Sneeker Meer und die Goingarijpster poelen war unser vertrautes Jentje Meer mit der Mini-Insel erreicht und die erste Nacht an Bord lag vor uns. Am Samstag gab es die erste Überraschung, als kurz nach dem Ablegen auf einer Brücke über den Fammensrakken die unverkennbare Statur von Hans Werner Neumann auftauchte und uns freundlich zuwinkte. Am Mittag legten wir in Sloten – der kleinsten der 11 friesischen Städte – an, besichtigten die Kornmühle und das Museum „het stadthuis van Sloten“ und konsumierten die leckeren Pommes an der Bude auf der Ecke, ein Genuss, den wir seit Jahren entbehren mussten, da in der Regel Hundertschaften von jugendlichen Seglern den Laden blockieren. Am Abend lagen wir frühzeitig in der „Nije Kruispolle“ in den Fluessen. Unser sonntägliches Tagesziel war Stavoren am Ijsselmeer, wo wir um 16 Uhr mitten im Städtchen einen optimalen Liegeplatz fanden und auch HW. Neumann zu uns stieß, der dann zwei Tage auf der „Jumbo“ zu Gast war. Am Abend wurde in einem Lokal am Seehafen unter den Augen der „Frouw van Stavoren“ teuer gespeist, wobei Ingeborg und Sigurd unter uns waren, deren Segelboot in Stavoren vor Anker liegt.

 

Nach einem kurzen Segeltörn geht’s am Montag über das „Grote Gaastmeer“ und über die „Trekvaart van Workum naar Bolsward“ bis nach Makkum, wo wir direkt vor der Königlichen Porzellan-Manufaktur anlegen. Der Dienstagmorgen sieht alle in der Manufaktur, wo man die wunderschönen aber auch unerschwinglich teuren Kunstwerke bewundert. Nachdem die Handarbeiten der Künstler gebührend bestaunt hat, findet man auch Verständnis für die Preise. Dienstag geht’s ein kurzes Stück auf gleichem Weg zurück, dann durch Bolsward, wo 3 Brücken von einem Brückenwärter bedient werden, nach Franeker. Hier biegen wir in die „Kleiroute“ ein, müssen aber ziemlich lange warten, weil der Koch eines Restaurants auch die Brücke öffnen muss. Am Abend liegen wir „in der Botanik“ in der Teummrumervaart und starten die große Grillfete. Dienstag passieren gegen Mittag Leeuwarden, die größte und Provinzhauptstadt von Friesland. Ein Anlegeversuch zum Zwecke der Stadtbesichtigung scheitert an den total überfüllten Liegeplätzen. So sind wir dann rechtzeitig in Dokkum, der wohl ältesten der friesischen Städte, in der die heidnischen Friesen 754 Bonifatius bei seinem Missionseinsatz ermordeten. Der Donnerstag wurde ein langer Fahrtag, mussten wir doch in die Nähe unseres Heimathafens kommen. Trotzdem ließen wir uns die wunderschöne Fahrt durch den Princenhof nicht entgehen und legten erst um 20.20 Uhr an einer Mini-Insel in den Goingarijpster poelen an. Freitag hieß es dann, früh aufstehen, alles klar machen und pünktlich um 9.50 Uhr im Hafen anzulegen.
In diesem Jahr hatten wir mit durchgehend Sonne das schönste Wetter aller Zeiten, wie immer eine gute Gemeinschaft und täglich bei den Bibelarbeiten mit Texten aus dem 1. Brief des Apostels Paulus an die Gemeinde in Korinth Gottes Wort in unserer Mitte. „Nächstes Jahr bin ich wieder dabei“, so das einmütige Votum aller Teilnehmer.

Dietrich Rahm

nach oben - Bilder
 

18.05.
2008
 

Motorradfahrergottesdienst in Eipringhausen

Auf dem ersten Motorradfahrergottesdienst in Eipringhausen am 18.05. waren Norbert und Harald Rahm aus dem CVJM Laar vertreten. Nach den schönen Tagen zur Mitarbeiterfreizeit in Friesland und zu Pfingsten war es wieder richtig kalt geworden und so manches CVJM Sweatshirt ging am Infotisch über die Theke. Dazu wurde ein ganzer Karton CDs von Dr. Mojo verkauft, dem Blues Duo, das an diesem Tag spielte. Die Predigt hielt Jürgen Vogels himself. Wieder war die Scheune voll und die Würstchen lecker. Das lässt für die weiteren Gottesdienste hoffen.

Harald Rahm

nach oben
 

21.- 25.05.
2008
 

Motorradfahrer-Camp in Michelstadt

Am 21. Mai war Start nach Michelstadt. Ab Leverkusen war die Bahn voll, deshalb ging es ab hier über Landstraßen weiter. Im CVJM-Camp Michelstadt war noch nicht viel los. Hans Werner N aus Laar war auch schon da. Am Freitagabend, zur Zeit der maximalen Belegung hatten sich auch Judith und Esther M eingefunden.
Mittelpunkt der Freizeit waren natürlich die Touren. In kleiner Gruppe, geführt von Ralf B, ging es am Donnerstag in den Spessart. Am Freitag kam Günther „Dolomiti“ hinzu und Franz Josef E führte über die feiertags gesperrten Strecken im Sensbachtal und am Zotzenbach bis hinunter zur Burg Hirschhorn am Neckar. Den Abschluss bildete natürlich ein Eis in Günthers Eisdiele in Michelstadt. Am Samstag, zusammen mit Judith und Esther auf dem Sozius war der Main dran und die Eisdiele in Wertheim, wo – wie nicht anders zu erwarten – bereits Hans Werner wartete. Sonntag blieb noch eine schöne Tour zurück.
Das Wetter war klasse – nicht zu warm, etwas bewölkt aber trocken – kurz: das ideale Wetter zum Motorradfahren, kurz mal ins Schwimmbad zu gehen, abends am Lagerfeuer zu sitzen und es sich einfach gut gehen zu lassen. Für das leibliche und geistliche Wohl sorgten die bewährten Mitarbeiter in der Küche und bei der Bibelarbeit. Reinald R, Pfarrer in Dhünn, hatte Texte herausgesucht, in denen das Verhalten von Menschenpaaren mit Gott beschrieben wurde: Maria und Martha, der verlorene Sohn und sein Bruder sowie Philippus und Nathanael. Natürlich fehlten auch nicht die Geschichten vom kleinen Nick.
Cirka 120 Leute, ca. 100.000 km, keine wesentlichen Personen oder Moppedschäden. So Gott will, werden wir leben und uns 2009 in Michelstadt wieder sehen.

Harald Rahm

nach oben - Bilder
 

25.05.
2008
 

125 Jahre Kirchenchor Ruhrort –
50 Jahre Dienstjubiläum der Kantorin Frau Ilse Siepmann

Am 25.05.08 wurde dieses Doppeljubiläum mit einem Festgottesdienst in der Ev. Kirche Laar, seit der Schließung des Gemeindehauses Ruhrort die gemeinsame Gottesdienstsstätte für Laar und Ruhrort, gefeiert. Die Predigt hielt Pfr. R. Nikodemus. Den gut besuchten Gottesdienst gestalteten mit: ein Streichquartett, das Bläserquartett „4brass“, Kreiskantorin Tiina Henke und unter der Gesamtleitung von Frau Ilse Siepmann der mit Gastsängern verstärkte Chor, dem auch vier Laarer CVJMer angehören. Nach dem Festgottesdienst fand ein „Empfang“ im Gemeindesaal statt, bei dem Gelegenheit gegeben war, Gruß- und Dankesworte auszurichten und sich mit Getränken und Schnittchen zu stärken.

Herbert Schmitz.

nach oben
 

29.05.
2008
 

Zimmer frei –
Nistkästen für Mauersegler, Falken und Fledermäuse am Laarer Kirchturm

"Zimmer frei. Mieter gesucht" heißt es ab jetzt für die Evangelische Kirche Laar. Drei neue Wohnungen bietet sie an, absolut mietfrei aber sehr hoch gelegen, angebracht außen am Kirchturm, unterhalb des Dachstuhls. Die Zielgruppe ist glücklicherweise schwindelfrei und benötigt auch keinen Treppenaufgang. Es handelt sich um drei Nistkästen, die ab jetzt für Mauersegler, Fledermäuse und Turmfalken besenrein bereit stehen. Jürgen Hinke, Vorsitzender des Naturschutzbund NABU Duisburg und Dr. Harald Rahm, Vorsitzender des Christlichen Vereins Junger Menschen Laar e.V., befestigten die Nistkästen in 50 Metern Höhe über zwei schmalen Balkonen, die man vom Turminneren sicher erreichen kann. Doch bevor es soweit war, erklärten die beiden der interessierten Jungschar des CVJM, warum Turmfalke und Co in die neuen Räumlichkeiten einziehen können: Die Laarer Kirche ist nur 100 Meter Luftlinie vom Rhein und den weitläufigen Aueflächen entfernt. Häufig konnte Harald Rahm dort Greifvögel beobachten, die in der Luft über dem Rheindamm stehen und nach Beute spähen. Nistplätze bietet die Rheinaue jedoch nur wenige und das Hinterland ist zum größten Teil Siedlungs- und Industriefläche. Wenn die Falken jetzt  in den Nistkasten am westlichen Balkon des Turmes einziehen, haben die Greifvögel freien Blick auf ihr Jagdrevier. Die Brutsaison hat in diesem Jahr schon begonnen, so dass mit einer "in Dienst Stellung" der Wohnung erst im nächsten Jahr zu rechnen ist.

Rolf Schotsch,

Pressestelle Ev. Kirche Duisburg

nach oben - Bilder - Zeitungsbericht
 

21.06.
2008
 

JS im Zoo

Am 21.06.2008 war die Jungschar im Zoo

vl - hinten: Jens - Judith - ? - ? - ? - Enrico - Paul - ?
vl - vorne: Barbara - ? - Esther - Jessica - ? - ? - Luana

nach oben

 

22.06.
2008
 

Taufe von Luana H

Am 22.06.2008 wurde Luana H im Gottesdienst getauft. Ihr Taufspruch seht bei Jesaja 41,13:
Denn ich bin der HERR, dein Gott, der deine rechte Hand faßt und zu dir spricht: Fürchte dich nicht, ich helfe dir!
Alle CVJMer gratulieren recht herzlich.

    

nach oben
 

29.06.
2008
 

Ausflug mit den „Senioren aktiv“

Am 29.06.08, pünktlich um 10.00 Uhr, starteten die „aktiven Senioren“ zu ihrem 1. Ausflug in diesem Jahr. Ein Reisebus brachte uns zunächst nach Brüggen, dem mittelalterlichen Städtchen inmitten des Naturparks Schwalm-Nette gelegen. Die Erinnerung an das Mittelalter ist auch heute noch lebendig. Winklige Gassen, romantische Torbögen, malerische Mühlen und traditionsreiche Gebäude geben Brüggen seinen besonderen Reiz. Dieser wurde auch der Reisegruppe durch Thekla, als Magd gewandete Stadtführerin, vermittelt. Sie brachte in teils gereimten Versen und mit Humor die Stadtgeschichte anschaulich nahe. Zum Mittagessen ging es in das romantische Lokal „Alte Brüggener Mühle“.

Weiter ging die kurze Fahrt zum Hariksee, eines der bedeutendsten Naherholungsgebiete der Region. Zwischen den Anlegestellen „Mühlrather Mühle“ und „Inselschlösschen“ verkehrt das Fahrgastschiff „Patschel“, welches für die 33-köpfige Reisegruppe gechartert worden war.

Allerdings war die Fahrt recht kurz, so dass schon nach einer viertel Stunde der Hariksee durchquert und das nächste Ziel, ein Ausflugslokal beim Inselschlösschen errecht war. Nach Lust und Laune war nun Gelegenheit geboten einen kleinen Spaziergang zu unternehmen, bevor man sich rechtzeitig vor dem einsetzenden Regen zu Kaffee und Kuchen ins Lokal setzte. So klang der schöne Ausflug gemütlich aus und der Bus brachte die aktiven Senioren nach knapp 1-stündiger Fahrt wohlbehalten nach Laar zurück.

Herbert Schmitz

nach oben
 

   

Fotowettbewerb

Die ProTeens waren in den letzten Monaten fleißig und haben einen Fotokurs und einen Fotowettbewerb veranstaltet. Nachdem wir über Motivauswahl, Gegenlicht und Perspektive gesprochen und praktische Erfahrungen in der Aufnahme von Details gesammelt hatten, stand der Wettbewerb an. Eine Gruppenstunde lang lautete das Thema: Wir fotografieren unsere Kirche. Es wurde sich gebückt und auf den Rücken gelegt, Details gesucht und mit dem Licht gespielt, fotografiert und wieder gelöscht bis das Objektiv qualmte. Jeder hat seine drei besten aufnahmen herausgesucht.

Hier das Ergebnis

nach oben
 

29.06.
2008
 

Zum 60. Geburtstag des CVJM Laar

fand als Auftaktveranstaltung ein Festgottesdienst am 29.06.2008 statt. Alle Gruppen des CVJM waren an der Gestaltung beteiligt und Holger Noack vom CVJM Westbund hielt die Predigt. Für die musikalische Gestaltung sorgte neben unserer Organistin Ilse Siepmann auch der Bläserkreis um Alfred Schröter. Besonders gefreut hat uns der Besuch vieler Freunde aus dem CVJM Kreisverband.

Nach dem Gottesdienst startete ein munteres Spielefest auf dem Kirchvorplatz, das für alle Altersgruppen ein Angebot bereithielt. Für das leibliche Wohl war natürlich auch gesorgt. Mit Gebackenem, Gegrilltem und Gezapftem gab es für jeden Geschmack etwas. Ab 14 Uhr spielte dann Catalpa aus Wuppertal Irish Folk vom Balkon der Kirche.

Rechtzeitig zum Endspiel der Fußball EM war dann das Bierfass geleert und alles verpackt. Im Vergleich war das Fest dann besser als das Spiel.

Wir bedanken uns bei allen Gratulanten, insbesondere bei
der Evangelischen Kirchengemeinde Ruhrort-Beeck,
der Bürgervereinigung Laar und
der Frauenhilfe Laar.

Postalisch sind weitere Glückwünsche eingegangen vom
CVJM Essen und vom
CVJM Mülheim.

Verschiedene Mitglieder der ersten Stunde heben dem CVJM Laar besondere Glückwünsche geschickt.

Harald Rahm

nach oben - Bilder
 

20.07.
2008
 

Motorradfahrergottesdienst im Juli

Regen und Urlaubszeit haben ein wenig auf die Besucherzahlen des Motorradfahrergottesdienstes am 20.07.2008 in Eipringhausen gedrückt – aber nur ein wenig. Es waren diesmal in den Reihen noch einzelne freie Plätze zu sehen, ansonsten war die Scheune voll. Sigrun Bender aus Siegen spielte E-Piano und sang dazu, Mile Vulic aus Brekerfeld hielt die Predigt. Das trübe Wetter führte nach dem Gottesdienst dazu, das Würstchen und Leute schnell verschwanden und wir das Formel 1 Rennen auf dem Hockenheimring von Anfang an genießen konnten.

Harald Rahm

nach oben
 

19.07.- 02.08.2008  

Unser Sommerhighlight!!!

Das ganze Jahr haben wir uns schon auf 2 Ferienwochen gefreut. Nämlich auf die Teeniefreizeit 2008 in Wieda. Das Thema war ja auch ziemlich cool: der Film! So einen haben wir dann auch gedreht, nachdem wir ein Hollywood reifes Dreh­buch geschrieben haben. Ein riesen Spaß, für den der Oscar mehr als angebracht wäre.

Aber den ganzen Tag nur filmen ist lang­weilig, also haben wir Wieda, das kleine Harzdorf, in dem unser Haus stand, unsicher gemacht.

Insbesondere das Freibad, das wir zusammen mit der Kinderfreizeit gestürmt haben. Genauso viel Spaß haben auch die anderen Programmpunkte wie Wasserschlacht etc. gemacht. Besonders bei blaustem Himmel und strahlendem Sonnenschein. Das konnte dann nur noch ein Tag im Erlebnisbad oder Freizeitpark toppen.

Aber auch, wenn es abends kühler wurde, ging es mit bestem Programm weiter: Bei Modenshow, Popstars und Casinoabend konnten wir zeigen, was in uns steckt und ordentlich absahnen. Oder aber einfach nur den Abend bei einem Film oder Spiel mit den neu gefundenen Freunden genießen.

Man merkt: Auf dieser Freizeit war Spaß vorprogrammiert! Und jetzt freuen wir uns alle auf das Nachtreffen, unseren Film und vielleicht schon auf’s nächste Jahr.

Katrin H

nach oben - Bilder
 

02.08.
2008
 

Konzert der Koreaner

Die zweite Veranstaltung zum 60 jährigen Jubiläum des CVJM Laar fand am 2. August 2008 statt. Fünf Sänger und Sängerinnen und eine Pianistin aus Korea gaben zusammen mit unserer ehemaligen Organistin Min-Jung Kim-Lenzing ein Konzert in der Laarer evangelischen Kirche. Vor 62 Zuhörern spielten und sangen sie Stücke von Bach, Dvorak, Händel und anderen. Beim anschließenden Empfang gab es neben Sekt und Schnittchen noch ein dreisprachiges Geburtstagsständchen für Johannes Lenzing.

nach oben - Bilder
 

03.- 05.08.
2008
 

Ausflug Familienbibelkreis nach Bad Sobernheim

Friedhelm L war in diesem Jahr der Organisator des dreitägigen Ausflugs vom 3.- 5.8., der uns in den Hunsrück nach Bad Sobernheim führte. Im Kurhotel nahmen wir Quartier und hörten einen Vortrag vom Chef des Hauses über die Behandlungsmöglichkeiten und Methoden. Behandlungsschwerpunkt ist Anwendung von Lehm nach der Methode des berühmten „Lehmpastors“ Felke, der lange Jahre in Repelen überaus erfolgreich neben seinem Pfarramt als Therapeut gewirkt hat. Das Hotel “Maasberg Therme“ ist ein großzügig angelegtes Anwesen mit angrenzendem Golfplatz. Aber nicht nach Golfen stand unser Sinn. Das Wetter erlaubte es, den Plan, den Barfußweg zu begehen, in die Tat umzusetzen. Das beliebte Ausflugsziel (1992 angelegt) ist landschaftlich schön gelegen. Der abwechslungsreiche Rundweg von fast 5 km Länge führt über Wiesenwege, Lehm-Schlammbecken, Wassertretbecken, und verschiedenen anderen in der Natur vorkommenden Bodenbeschaffenheiten durch die Flussaue der Lahn. Besondere Attraktionen sind die abenteuerlichen Überquerung des Flusses durch einen Furt, das Begehen einer Hängebrücke oder die Fahrt mit einer Seilfähre. Natürlich kam auch das gemütliche Zusammensein bei gutem Essen und gepflegten Getränken nicht zu kurz. Die Hin- und Rückfahrt erledigten wir mit einem Kleinbus des CVJM Meiderich. Wir fuhren überwiegend über schöne Straßen abseits der Autobahn. Die Hinfahrt wurde unterbrochen durch das obligatorische, gemütliche Picknick, diesmal auf dem versteckt gelegenen Kinderspielplatz einer Autobahnraststätte. Auf der Rückfahrt genossen wir bei schönem Wetter die Aussicht entlang des Rheins. Mit von der Partie waren: Doris und Friedhelm L, Gerda und Dietrich R, Hildegard S, Waldemar K, Margret H,  Herbert S; Ehefrau Irmgard konnte wegen akuter Erkrankung der Tochter leider nicht mitfahren.

Herbert Schmitz

nach oben
 

13.08.
2008
 

Ausflug „Senioren aktiv“ nach Repelen

Am Mittwoch, dem 13. August 2008, machten wir mit „Senioren aktiv“ den 2. Ausflug des Jahres nach Repelen. Pünktlich um 13.30 Uhr bestiegen 33 Damen und Herren 8 private PKW. An dieser Stelle nochmals ein herzlicher Dank für die Fahr­be­reit­schaft. Vor der Dorfkirche in Repelen empfing uns Frau Christa Wittfeld. Wir gingen in die Kirche und sie erzählte uns einiges über die alte Kirche. Nach einer Andacht von Herrn Schmitz und einem fröhlichen Lied ging es dann zu Fuß zum Jungbornpark bei schönem Wetter. Frau Wittfeld erzählte uns viel von dem Pfarrer und Naturheilkundler Emanuel Felke. Er hat mit Lehmpackungen, Licht, Luft und Wasser geheilt. Er wurde deshalb auch von der Gemeinde „Lehmpastor“ genannt. Dadurch wurde er sehr bekannt in ganz Deutschland.

Wir sind über die Parkwege bis zum Museum gelaufen. Dort konnte man viele Schriften und Bücher bestaunen. Der Kräutergarten war ganz toll. Man konnte auch verschiedene Dinge sehen, die zur Kuranwendung gebraucht wurden. Unter dem Denkmal von Emanuel Felke wurde eine Gruppenaufnahme gemacht.

Im Cafe angekommen, haben wir uns bei Kaffee und Kuchen gestärkt. Es war ein sehr schöner Nachmittag. Um 18 Uhr gings wieder nach Laar. Vielen Dank der Leitung. 

Hildegard Bahmann

nach oben  - Bilder
 

17.08.
2008
 

Motorradfahrergottesdienst im August

Im August sollte es ja eigentlich sehr warm sein – nicht jedoch am 17.8. zum Motorradfahrergottesdienst. Das Wetter war echt angenehm für Lederkombi und Helm, trocken dazu, was will man mehr? Norbert und Harald ab Laar, Markus und Michaela ab Kaiserberg und Lulu ab Treffpunkt Breitscheid. Wegen einer Baustelle in Werden haben wir Christiane am Hespertal verpasst – macht nichts – sie kennt den Weg.

Gerade angekommen begrüßte uns gleich ein satter Sound aus der Scheune. „Heute gibt’s was auf die Ohren“, lautete die Ankündigung von Jürgen Vogels. Next Blues Generation versammelte drei Generationen Musiker – und das klang nicht schlecht. Eric Clapton, zu sehen auf dem T-Shirt des Seniors – hätte seine Freude gehabt. Hörproben gibt es auf der Internetseite der Band.

Die Predigt hielt Andreas Obergriessnig, Jugendreferent aus Denklingen. Die Frage der Jünger: „Wer bist Du?“, gestellt an Jesus nach der Stillung des Sturmes war zentrales Element der Predigt. Andreas berichtete aus seinem bewegten Leben, nachzulesen in seiner Biographie „Nicht nur wegen des Heizöls“.

Bewegt hat neben der Predigt auch der Dank aus dem Kongo für die Kollekte des letzten Gottesdienstes (2250 Euro) für eine Operation eines kleines Mädchens der dortigen Gemeinde, die ihr das Laufen ermöglichen wird.

Dann passierte das Schreckliche, mit schon niemand mehr jemals gerechnet hätte. Alle, die die Zugabe der Band noch gehört hatten, gingen am Grill leer aus! Zu wenig Würstchen! Was für eine Katastrophe. Zum Trost gab es noch eine Moppedrunde, die sicher nicht nur bei mir in einer Eisdiele endete…      

Harald Rahm

nach oben  - Bilder
 

13.- 14.09.
2008
 

160 Jahre CVJM-Westbund

Ganze 100 Jahre älter als unser CVJM Laar ist der 1848 gegründete CVJM-Westbund, zu dem wir als ein Verein unter vielen gehören. Ein Grund zum Feiern wird immer gerne wahrgenommen, damit man sich wieder einmal der Öffentlichkeit präsentieren kann. So gabs auf der „Bundeshöhe“ in Wuppertal am 13. und 14. September volles Programm. Nachdem es auf der Anfahrt noch kräftig geschüttet hatte, kam gegen 11 Uhr die Sonne durch und es wurde ein schöner Spätsommertag. Auf dem Parkplatz war ein großes Zelt für 800 Gäste aufgestellt, das am Samstag zum eröffnenden Familiengottesdienst auch fast bis auf den letzten Platz besetzt war. Nur, mit sitzen war nicht viel. Schon die anmoderierenden Mitarbeiter begannen mit dem Frühsport, weil das Motto der Feier „Stark im Leben“ hieß. Dies wurde dann fortgesetzt und intensiviert durch die aus Südafrika eingeladene Gruppe „iThemba“, die ihre heimischen Songs und Tänze produzierte. Eine relativ kurze aber gute Predigt war dann Labsal für Seele und Geist. Nach dem Gottesdienst präsentierten sich die Kreisverbände im Haus, der Sporthalle und auf dem Freigelände vor beiden Gebäuden in beeindruckender Vielfalt. Spielstände für Kleine und Große, Gospelchöre, Zirkusdarbietungen, Info-Stände aus der Weltdienstarbeit, ein breites Angebot der Materialstelle und eine überzeugende Verzehrmeile von münster­ländischen „Pickert“ bis zum „Nenhalven Hahn“ aus Köln. Ab 17 Uhr musizierte dann auch die uns wohlbekannte Gruppe „Catalpa“ Irish-Folk. Danach mußte der Berichterstatter leider den Heimweg antreten, obwohl es dann gemütlich wurde durch Eröffnung der Weinstube und Eckkneipe.

Am Sonntag wurde dann ein Festgottesdienst gefeiert, in dem Frau Petra Bosse-Huber, Vizepräses der Ev. Kirche im Rheinland, die Predigt hielt. Anschließend gabs ein Mittagsmatinee mit den CVJM-Westbund Auswahlchören, sicherlich ein musikalischer Leckerbissen. Nur hat der Sonntagsgottesdienst in der Gemeinde für einen Presbyter Priorität. Einen der Auswahlchöre, die Brass Connection unter der Leitung von Matthias Schnabel, hatten wir ja eine Woche später in Laar.

D. Rahm

nach oben
 

21.09.
2008
 

Konzert der Brass Connection

Ordentlich was auf die Ohren – das gab es beim Konzert der Brass Connection des CVJM Westbundes am 21.9. in der Laarer Kirche anlässlich unseres Jubiläums. 110 Besucher lauschten den Bläsern, die von Schlagzeug, Keyboard und E-Bass unterstützt wurden. Es ist bereits beeindruckend, wenn vor Beginn des Konzertes alle Bläser einzeln durch die Kirche laufen und jeder sich mit seinem Instru­ment einspielt. Nach einem kleinen Imbiss für die Aktiven, der von Mitarbeiterinnen des CVJM vorbereitet worden war, ging es dann richtig zur Sache. Nach klassischen Stücken aus verschiedenen Epochen (Marcello, Babell, Bach, Mendelssohn-Bartholdy und Woods) folgten Gospelstücke. Dabei kamen Traditionals wie „O when the saints“ genauso zum Vortrag wie aktuellere Stücke von Kirk Franklin und Mahalia Jackson. Nach zwei Zugaben und rund zwei Stunden wurden die Bläser unter viel Applaus entlassen. Die Kollekte am Ausgang hat uns bescheinigt, dass die Veranstaltung gefallen hat.                    

H. Rahm

nach oben - Bilder - Flyer
 

27.09.
2008
 

Volleyballturnier in Gelsenkirchen

Für den 27.09. hatte der CVJM Kreisverband Gelsenkirchen zum Volleyballturnier nach Erle eingeladen. Leider war nicht nur die Beteiligung aus Laar schwach. Das gesamte Feld bestand aus 6 Mannschaften, von denen zwei nicht aus dem Kreis der CVJM stammen, sondern aus der großen Runde der Hobbyvolleyballer verschiedenster Herkunft, die seit einigen Jahren unsere Turniere bereichern. Aus Laar waren Hjördis Höffken, Bianca Bärbock, Saskia Henke und Harald Rahm dabei. Wir haben die beiden Mannschaften des CVJM Erle verstärkt und sowohl in der ersten wie auch in der zweiten Mannschaft gespielt. Wie schön, dass man bei solchen Freundschaftsturnieren keine so enge Regelauslegung pflegt, sondern sich über schöne Spiele freut.

Harald Rahm         Die Platzierungen:

1. Aramsamsam
2. Liga der Gerechten
3. CVJM Halver
4. CVJM Erle 1
5. Die Paulis (CVJM GE)
6. CVJM Erle 2

nach oben - Bilder
 

19.10.
2008
 

Volleyballturnier in Wesseling

Der CVJM Wesseling hatte für Sonntag, den 19.10.2008, zum Volleyballturnier nach Wesseling eingeladen. Bereits beim Turnier in Erle hatten wir und mit dem CVJM Erle verabredet, in Wesseling eine gemeinsame Mannschaft zu stellen. Aus Laar fanden sich nur vier SpielerInnen, die unbedingt spielen wollten, nämlich Georg H, Saskia H, Hjördis H und Harald R. Das Feld war mit 15 Mannschaften auch bereits so groß, dass eine eigene Laarer Mannschaft gar nicht mehr hätte melden können. Bei einer Mischung aus CVJM-Mannschaften und Mannschaften aus Sportvereinen der Umgebung war das Niveau sehr hoch. Wir haben uns dann doch eher zurückgehalten und nur gegen den späteren Sieger, den CVJM Ronsdorf, eine Satz unentschieden gespielt.

Harald Rahm

Die Platzierungen:
1 CVJM Ronsdorf
2 Ratzfatz
3 CVJM Rinsdorf
4 CVJM Graben-Neudorf
5 Brühler TV
6 TV Daaden
7 Mertenvolleys
8 Sportgemeinschaft Fronhof
9 CVJM Odenkirchen
10 F.E.A.R. Bonn
11 Wallabies
12 CVJM Deilinghofen
13 CVJMs Erle & Laar
14 CVJM Wesseling 1
15 CVJM Wesseling 2
so aber nich!!

nach oben  -  Bilder
 

   

Helloween in der Jungschar

schaurige Verkleidungen zu Helloween ...

nach oben  -  Bilder

 

 

04.11.
2008
 

proTeens Trickfilmstudio

Am 4.11. entstand der hier verlinkte Trickfilm in der proTeens Gruppe.

Karten-Schach (link fehlt) - nach oben
 

08.11.
2008
 

Volleyballturnier in Laar

Zum Volleyballturnier des CVJM Laar am 8. November hatten sich neun Mannschaften eingefunden, nachdem der Vorjahressieger, die „Liga der Gerechten“, kurzfristig nicht antreten konnte. Dies stellte die Turnierleitung vor die Herausforderung, den Spielplan noch einmal umzuwerfen und kreativ zu werden: Es wurden zwei Vorrunden gespielt. Die erste Zuordnung wurde gelost, dann kamen je ein Erster, ein Zweiter und ein Dritter der 1. Vorrunde in eine Gruppe der 2. Vorrunde. Am Ende der 2. Vorrunde wurden aus den Ergebnissen beider Vorrunden die Gruppen für die Endrunde berechnet, in denen dann die Platzierungen ausgespielt wurden.

Der Spielverlauf wurde begleitet von unserem Cateringteam, das die spielfreien Mannschaften mit Würstchen, Kuchen, Kaffee und anderen Leckereien versorgte. Großer Jubel füllte die Halle, als bei der Siegerehrung jede Mannschaft einen Super-Weckmann bekam, der auch für die von weit Angereisten eine ausreichende Wegzehrung bot.

Für Laar haben gespielt: Norbert R, Harald R, Georg H, Maik S, Stephan B, Kathrin H, Bianca B, Claudia E, Sabine B und Lea J.

Hier die Spielergebnisse der Laarer Mannschaft.

Harald Rahm

Vorrunde 1

CVJM Laar – CVJM Odenkirchen              11:26  6:23
CVJM Laar – CVJM Erle                           15:20  14:20

Vorrunde 2

CVJM Laar – Aramsamsams                    12:24  15:18
CVJM Laar – Just for fun                            16:20  17:14

 Endrunde

CVJM Laar – Willy & Pseudoblocker       21:10  15:15
CVJM Laar – Die Schönen & Biest          22:13  23:12

 
Die Platzierungen
1. Aramsamsams

2. CVJM Odenkirchen

3. CVJM Wesseling

4. CVJM Erle

5. CVJM Halver

6. Just for Fun

7. CVJM Laar

8. Willy und die Pseudoblocker

9. Die Schönen und das Biest

nach oben  -  Bilder
 

29.11.
2008
 

Freundestreffen des CVJM-Kreisverbandes

Zum 30. Freundestreffen des CVJM Kreisverbandes hatten wir aus Anlass unseres 60 jährigen Bestehens nach Laar eingeladen. Im adventlich geschmückten Gemeindesaal unserer Kirche fanden sich dann auch etwa 85 Brüder und Schwestern ein, die der Einladung durch Günter A gefolgt waren. Der besondere Gast war unser Alt-Bundeswart Pastor Karl Sundermeier. Karl Sundermeier war nach dem Tod von Pastor Johannes Busch in 1956 und einer kurzen Amtszeit von Pastor Rudolf Schmidt als Bundeswart 1958 in den Dienst berufen worden und übte das Amt bis 1971 aus. Nach Grußworten des in Laar neu tätigen Pfarrers Klaus Fleckner für die Kirchengemeinde, von Dietrich Rahm als Schriftführer im Vorstand für den Kreisverband und Dr. Harald Rahm als Vorsitzendem des CVJM Laar e.V. für den gastgebenden Verein folgte das obligatorische Interview durch Günter A zur Vorstellung der Person. Nach einem Wort der Ermutigung durch Karl Sundermeier folgte die Kaffeepause, die durch Mitarbeiter des CVJM Laar liebevoll vorbereitet war. Danach sprach Karl Sundermeier über seine missionarische Arbeit in Sri Lanka, die er auch jetzt immer noch (ehrenamtlich) im Alter von 79 Jahren mit seiner Gattin fortsetzt. Sie waren gerade eine Woche zuvor von einem mehrmonatigen Aufenthalt zurückgekommen und saßen praktisch schon wieder auf gepackten Koffern für einen weiteren Einsatz. Der Nachmittag wurde musikalisch begleitet durch einen Bläserkreis, der von Alfred Schroeter in gekonnter Weise wieder aufeinander abgestimmt war. Unser Verein war durch Hermann P, Rainer L, Friedhelm und Doris L, Margret H, Waldemar K, Hildegard S, Inge T, Margret W sowie Dietrich, Gerda und Dr. Harald Rahm repräsentiert. Das nächste Freundestreffen wird mit Frau Hildegard vom Baur als Ehrengast, der jetzigen Generalsekretärin (früher Bundeswart) des Westbundes, am 21.11.2009 in Wedau stattfinden.

Dietrich Rahm

nach oben - Bildern
 

19.12.
2008
 

Weihnachtsfeier

Mit 51 Mitgliedern und Gästen war die Weihnachtsfeier am 19.12. auch in diesem Jahr wieder gut besucht. Nach der Begrüßung durch Harald R spielte Frau Kim-L am Klavier auf. Das Krippenspiel der Jungschar erntete einen großen Applaus und war ein toller Abschluss der vielen Übungsstunden. Es war das erste von Esther und Judith M sowie Barbara M allein vorbereitete Stück zum Abschluss ihres ersten selbständigen Jungscharleiterinnen-Jahres. Unser nicht mehr so ganz neuer Pfarrer Klaus F erzählte von der Diskussion der Tiere, was wohl das wichtigste an Weihnachten sei. In der Vorbereitung von Kaffee, Kuchen und Brötchen hatte sich der Teens-Kreis stark gemacht. Nachdem alle Gruppenbilder geschossen und alle Ehrennadeln und Geschenke verteilt waren, rundete ein filmischer Rückblick auf das Jahr 2008 die Weihnachtsfeier ab. Für unser Patenkind Siphesile M wurden 111 Euro gesammelt. Herzlichen Dank allen Spendern und herzlichen Dank allen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen für ein gelungenes Jubiläumsjahr mit vielen außergewöhnlichen Veranstaltungen. 

Harald Rahm

nach oben  -  Bilder  -  Programm
 


Home
Startseite
Vereinsnachrichten
Berichte und Bilder
Aktuelles
Vorschau
Chronik Vorstand
Adressen
Grundlagen, Satzung
& Anmeldung
Links
andere Seiten